Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Frontalzusammenstoß in Güterfelde
Lokales Potsdam-Mittelmark Frontalzusammenstoß in Güterfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 27.09.2015
Die Polizei kam mit Blaulicht nach Güterfelde. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Güterfelde

Ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw ereignete sich am Donnerstag gegen 12.45 Uhr auf der L76 zwischen Babelsberg und Stahnsdorf. Offenbar wurde der schwere Unfall durch das überraschende Wendemanöver einer 46-Jährigenausgelöst. Die entgegenkommende Verkehrsteilnehmerin konnte nicht rechtzeitig bremsen. Beide Frauen mussten in ärztliche Behandlung, wurden aber nicht schwerer verletzt. Die erheblich beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

Kleinmachnow. Unbekannte beschmierten die Maxim-Gorki-Gesamtschule in der Nacht zu Mittwoch. Wahrscheinlich nutzten die Täter eine Farbrolle, um vier Tags in szenetypischer Schreibweise neben dem Haupteingang anzubringen. Die weißen Buchstabenkombinationen hatten eine Größe von etwa 1,40 mal 1,40 Meter. Ein politischer Hintergrund ist nicht zu erkennen.

Kleinmachnow. Erneut wurde in Kleinmachnow in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Tat ereignete sich am Mittwoch zwischen 9 und 9.15 Uhr in der Straße Zum Kiefernwald. Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe und stiegen ins Haus ein. Anschließend wurden die Räumlichkeiten auf Wertgegenstände durchsucht, hierbei hatte es der oder die Täter auf Computertechnik abgesehen. Noch am Tatort übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen und sicherte Spuren.

Von MAZ-online

Potsdam-Mittelmark Kindertagespflegerinnen fordern Anerkennung des Berufsstandes - Längst kein Nebenjob mehr

Sechs Kindertagespflegerinnen aus Kleinmachnow haben eine Regionalgruppe für ihre Kolleginnen in der Teltower Region gegründet. Die Gruppe, die sich in der ehrenamtlichen Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen organisiert, will als Interessenvertretung für ihren Berufsstand wirken. Gefordert wird unter anderem mehr Anerkennung des Berufes.

24.09.2015

Im Wald bei Tiefenbrunnen sollen auf einem Grundstück der Stadt Treuenbrietzen zwei Windräder gebaut werden. Dafür hat die Firma Energiequelle jetzt den Bauantrag gestellt. Die Kommune behält sich vor, die Windräder später mal selbst zu erwerben und zu betreiben. Dazu läuft die juristische wie finanzielle Prüfung.

26.09.2015

Am Fuße des Weinberges werden bis 2018 Bauleute die Hüte – besser die Helme – aufhaben. Dort entsteht ein Seniorenzentrum, das sowohl stationäre Plätze für alte Menschen vorhält als auch Wohnungen. Rund 12 Millionen Euro will der Awo-Bezirksverband Potsdam unter Leitung von Geschäftsführerin Angela Basekow an diesem Standort investieren.

24.09.2015
Anzeige