Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Verletzte auf B 107 bei Jeserig/Fläming

Schwerer Unfall Fünf Verletzte auf B 107 bei Jeserig/Fläming

Schwerer Unfall auf der B 107 zwischen Jeserig/Fläming und Göritz (Sachsen-Anhalt). Auf der kurvigen Piste sind nahe der Landesgrenze ein Kia Sportage und ein Ford Fiesta zusammengestoßen. Insgesamt mussten fünf Verletzte versorgt werden.

Voriger Artikel
Bio-Bauer will Freilandschweine präsentieren
Nächster Artikel
Gucken, was Mutti so treibt

Der verunglückte Ford Fiesta an der Bundesstraße.

Quelle: Julian Stähle

Wiesenburg. Fünf zum Teil schwer Verletzte waren bei einem Unfall zu beklagen, der sich am Pfingstmontag auf der B 107 zwischen Jeserig/Fläming und Göritz ereignet hat. In einer Kurve an der Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt ist ein Kia Sportage aus Calw gegen 17.15 Uhr von seiner Spur abgekommen und in den Gegenverkehr geraten. Wahrscheinlich sei der 50-Jährige am Steuer zu schnell gefahren, wie es von der Pressestelle der Polizeidirektion Ost in Dessau hieß. Die Ermittlungen dauern noch an. So kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Wiesenburg kommenden Ford Fiesta aus Gotha.

Alle Beteiligten konnten sich anders als zunächst befürchtet selbst aus den Wracks befreien. In dem Wagen aus Baden-Württemberg hatten noch eine 39-jährige Frau und ein einjähriges Kind gesessen. Sie erhielten Erste Hilfe vor Ort und mussten mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 35 aus Brandenburg/Havel ins Klinikum Dessau geflogen werden. Die beiden Insassinnen des Fords wurden in das Krankenhaus Bad Belzig gebracht. Neben den Rettungsdiensten, die aus den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Wittenberg anrückten, waren zuerst noch die Freiwilligen Feuerwehren aus Wiesenburg, Jeserig/Fläming, Medewitz, Grubo und Lehnsdorf bei der Patientenversorgung gefragt, berichtet Einsatzleiter Jens-Uwe Werner. Ihm zufolge seien insgesamt fast 40 Kräfte im Einsatz gewesen.

Nachdem die Verletzten gerettet waren, beräumten die Kameraden die Einsatzstelle, wobei auch die Seilwinde gebraucht wurde. Außerdem mussten ausgetreten Betriebsstoffe gesichert werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht beziffert worden. Die Bundesstraße war für längere Zeit voll und dann noch halbseitig gesperrt.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg