Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schön blau in grünen Wäldern
Lokales Potsdam-Mittelmark Schön blau in grünen Wäldern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 15.07.2014
Bernd Michalik bei der Blaubeerernte. Quelle: D. Fröhlich
Medewitz

Für den Kuchen, zu den Hefeklößen oder gar im Eisbecher – für die Blaubeeren haben Bernd und Christel Michalik vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Dieses Jahr gibt es reichlich, wie die beiden bestätigen. Der 65-Jährige kennt sich aus, ist alljährlich zur Saison im Wald unterwegs, um die Früchte zu ernten.

„In der Kindheit war es eher zwangsläufig für die Eigenversorgung nötig“, berichtet der Senior an die seinerzeit wenig geliebten Ausflüge. „Immerhin: Mit dem Verkauf ließ sich gar etwas dazuverdienen.“ Heutzutage ist es ein ihm lieb gewonnenes Hobby, mit dieser Erfahrung durch die Brandtsheide zu streifen, an exklusiven Stellen zu ernten und schon nach einem halben Tag eine gute Menge im Körbchen zu haben. Zuletzt wurde er unweit des Jagdschlosses Medewitzerhütten gut fündig. Es bleibt freilich eine Sisyphusarbeit, die aber fit hält.

Rund um Medewitz hat das Tradition. Früher hat die Deutsche Reichsbahn „Heidelbeerzüge“ von Dessau eingesetzt. Sie warteten an der Ladestraße, bis die Pflücker ihre Behälter gefüllt hatten. Heutzutage lockt es immer noch viele Sachsen-Anhaltiner in den märkischen Busch, wie die Kennzeichen der Autos am Waldrand verraten.
Der Ertrag hängt stets von der Vitalität der Pflanzen ab. Sie haben dieses Jahr nach dem milden Winter frühzeitig und reichlich geblüht. Wo die Bestäubung gut geklappt hat, dürfte die Ernte noch gewiss zwei Wochen lang üppig ausfallen. Regen hat es jedenfalls durchaus in ausreichendem Maß gegeben, weiß nicht nur Bernd Michalik.

Doch während in Jeserig/Fläming auf MAZ-Nachfrage durchaus ein Geheimnis um die diesjährige Ausbeute gemacht wird, erklärt Detlef Dehnel von den Medewitzer Wanderfreunden, dass er noch gar keine Zeit gehabt habe zum Sammeln. Dabei wartet der Rumtopf auf Nachschub. Alljährlich zur Erdbeerzeit wird er angesetzt. Obst, Zucker und hochprozentiger Alkohol braucht es für diese Konservierungsmethode. „Da hast du im Winter immer etwas Sonne im Glas“, weiß er. In den nächsten Tagen will er daher noch ein paar Früchte der Saison holen. Und für sofort gibt es Bowle.

Von René Gaffron

Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 15. Juli - Schwerer Radunfall, fünf Verletzte

+++ Grebs: LKW überholt Rennradgruppe ohne Sicherheitsabstand, es kommt zum Massensturz +++ Wiesenburg: 16-Jähriger wird beim Klau einer Schokolade erwischt, in der Tasche hat er einen Schlagring +++ Bad Belzig: VW-Fahrer aus Sachsen-Anhalt und einen 52-jährigen Transporterfahrer mit Alkohol am Steuer erwischt +++

15.07.2014
Potsdam-Mittelmark Psychisch gestörter Autokratzer auf Zegg-Gelände mit einer Sense - Geschrien, bedroht, zerstört

Was anfangs wie eine skurrile Polizeimeldung klang, entpuppt sich nun als wahres Schreckensszenario. Ein psychisch gestörter Mann hat in der Nacht zu Sonnabend für zwei Polizeieinsätze gesorgt. Er schrie um sich, zerkratzte 41 Autos im Bad Belziger Stadtgebiet und bedrohte mehrere Menschen mit einer Sense.

15.07.2014
Potsdam-Mittelmark Astrophysikalisches Institut schließt seine Außenstelle - Keine Sonnendaten mehr aus Tremsdorf

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam gibt sein Observatorium in Tremsdorf auf. Von dort aus wurde seit 1954 die Sonne beobachtet, die Antennen der Anlage gehörten zu den leistungsstärksten ihrer Art.

14.07.2014