Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Für Investoren dreht sich der Wind
Lokales Potsdam-Mittelmark Für Investoren dreht sich der Wind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 27.11.2018
Rund 60 Frauen, Männer und Kinder strömten am Dienstagabend in den Saal des Rathauses in Lehnin.  Quelle: Frank Bürstenbinder
Lehnin

Sechs Monate vor der Kommunalwahl erhöhen die Windkraftgegner ihren Druck auf die Kommunalpolitiker. „Keine weiteren Windräder für Kloster Lehnin!“ – So lautete am Dienstagabend die Forderung von rund 60 Mitgliedern und Anhängern einer Bürgerinitiative (BI), die sich zur Gemeindevertretersitzung vor dem Rathaus trafen.

Dicht stehen die Demonstranten gedrängt im Beratungssaal.  Quelle: Frank Bürstenbinder

Bei der Abstimmung zum Einvernehmen zu dem jetzt vom Investor Notus energy eingereichten Bauantrag gab es eine faustdicke Überraschung. Eine deutliche Mehrheit der Gemeindevertreter verweigerte dem Projekt die Zustimmung. „Das habe ich nicht erwartet“, sagte ein sichtlich schockierter Bürgermeister Uwe Brückner der MAZ. Denn noch im Sommer hatten die Volksvertreter einem städtebaulichen Vertrag mit dem Vorhabenträger zugestimmt. Notus energy könnte der Kommune deshalb Ärger machen. Brückner will nun mit der Kommunalaufsicht prüfen, ob er die ablehnende Beschlussfassung beanstanden muss.

Die Windradkritiker befürchten von den Plänen des Investors eine Verunstaltung der Natur mit existenziellen Folgen für die Tourismusorte Werder (Havel), Kloster Lehnin und Schwielowsee. Notus energy hat die Errichtung von 18 Windkraftanlagen im Windeignungsgebiet Bliesendorfer Heide beantragt. Sechs der Windräder würden auf dem Gemeindegebiet von Kloster Lehnin entstehen. Mit ihren Gesamthöhen von 223 bis 240 Meter würden die Windräder das Landschaftsbild auch am Kolpinsee und am Schampsee dramatisch verändern.

Von Frank Bürstenbinder

Nach fünf Jahren gibt es wieder Nachwuchs bei den Kaimanen von Karl-Heinz Voigt. Die kleinen Racker freuen sich über Besucher. Aber Vorsicht, schon die Baby-Echsen haben Zähne.

27.11.2018

Die Landesstraße zwischen Potsdam und Großbeeren wird in der Nacht zum 2. Dezember gesperrt. Grund ist ein Brückenbau.

27.11.2018

Auf dem früheren Klösters-Betonwerkgelände erinnert ein georgischer Künstler an die deutsche Teilung und die russische Besetzung seiner Heimat.

25.11.2018