Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Geburt-Station Bad Belzig wird geschlossen
Lokales Potsdam-Mittelmark Geburt-Station Bad Belzig wird geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 17.06.2015
Quelle: MAZ
Anzeige

Das Schicksal der Entbindungsstation in der Kur- und Kreisstadt ist besiegelt. Sie wird nicht mehr eröffnet. Das hat die Konferenz für Krankenhausplanung des Landes Brandenburg gestern beschlossen.

Das Gremium aus kommunalen Spitzenverbänden, Krankenhausträgern, Krankenkassen und Landesregierung hat damit die Entscheidung der Leitung des Ernst-von-Bergmann-Klinikums (EvB), zu dem das Krankenhaus Bad Belzig gehört, bestätigt. Sie hatte nachdem 2014 lediglich 185 Babys dort geboren wurden die Rückgabe des Versorgungsauftrages im Januar angekündigt und den Kreißsaal in Bad Belzig zum 1. April geschlossen. Werdende Mütter müssen seither Entfernungen bis zu 60 Kilometer bewältigen, wenn sie nun in Potsdam, Brandenburg/Havel oder Lutherstadt Wittenberg ihre Kinder zur Welt bringen wollen.

An den Gründen – geringe Geburtenzahl, Mangel an Fachärzten und Hebammen – habe sich nichts geändert, hieß es in einer EvB-Stellungnahme. „Die schwangeren Frauen und jungen Familien sind in Bad Belzig und Umgebung sind dennoch gut betreut“, schätzt Hubertus Wenisch ein. „Es existieren sehr gute Versorgungsstrukturen für Schwangere durch die niedergelassenen Gynäkologen und Hebammen vor Ort sowie niedergelassene Kinderärzte“, so der Medizinischer Geschäftsführer. Das sehen nicht alle Kollegen so. „Wir sind nicht nur aus strukturpolitischen Gründen enttäuscht, sondern haben nach wie vor fachliche Bedenken“, sagt Burkhard Kroll. Der ortsansässige Kinderarzt ist im Bürgerbündnis  gegen Schließung der Geburtshilfe-Abteilung in Bad Belzig engagiert.

Aus gleichen Beweggrund hatte das Städtische Klinikum Brandenburg/Havel (SKB) dem EvB gar eine Personalgestellung für die Gynäkologie offeriert und die Ausschreibung geforderter Kinderarztstellen ins Auge gefasst. „Weil wir Zweifel haben, dass Bad Belzig und Umgebung bedarfsgerecht versorgt sind“, bekräftigte die SKB-Chefin Gabriele Wolter am Mittwoch auf MAZ-Anfrage.

Diana Golze (Mitte) auf der Pressekonferenz. Quelle: Stefan Specht

„Der Versuch, eines alternativen Konzeptes ist leider gescheitert, da sich die beteiligten Häuser nicht einigen konnten“, bedauerte Diana Golze (Die Linke). „Wir können sie aber nicht zwingen“. Sie erwarte aber, dass die Kliniken künftig bei der Notfallversorgung kooperieren, so die Ministerin.

Drei Standorte bestätigt

  • Bad Belzig ist der kleinste Standort einer Entbindungsstation in der Mark gewesen. Sie bestand seit 1962.
  • Zuletzt gab es dort dort 220 Geburten (2010); 257 (2011); 252 (2012) 208 (2013) und 185 (2014). In diesem Jahr kamen bis Ende März noch 43 Jungen und Mädchen zur Welt.
  • Auf dem Prüfstand waren auch die Geburtshilfe-Abteilungen in Bernau und Strausberg, wo sich aber positive Entwicklungen abzeihcnen, sowie Templin, wo die Zahlen um 250 stagnieren. Dort sieht sich Krankenhausträger Sana in der Lage, die Aufgabe zu erfüllen.

Von René Gaffron

Neun bange Tage liegen hinter Angehörigen, Freunden und Bekannten von Karin-Greta S. Neun Tage lange konnten sie nur hoffen, dass die Seniorin wohlbehalten wieder auftaucht. Die 71-Jährige war am 7. Juni aus dem Caputher Seniorenheim verschwunden. Jetzt ist sie in Ferch wieder aufgetaucht – es war allerhöchste Zeit.

17.06.2015
Potsdam-Mittelmark Zehn Familien wetteifern am Bodensee um den Titel „Family of the Year 2015“ - Stahnsdorfer wollen Familie des Jahres werden

Familie Rother aus Stahnsdorf fährt am Wochenende in den Freizeitpark Ravensburger Spieleland am Bodensee, um dort am Wettbewerb „Family of the Year 2015“ teilzunehmen. Dort muss sie sich gegen neun weitere Familien aus ganz Deutschland auf einem Parcours aus Sport-, Geschicklichkeits- und Denksportaufgaben durchsetzen.

17.06.2015
Potsdam-Mittelmark Zwei Niemegker bauen 911er aus 380.000 Steinen nach - Der Lego-Porsche aus Brandenburg

Feinste Steinchenarbeit: Zwei Modellbauer aus Brandenburg haben aus über 380.000 Legosteinen einen Porsche 911 nachgebaut - mit allen wichtigen Details wie etwa den cha­rak­te­ris­tischen Lichtern. Das Lego-Auto ist in Frankreich präsentiert worden, beim wohl bekanntesten Autorennen der Welt. Er wird nun zwei Jahre lang durch die Welt reisen. Nur an einen Ort kommt es nicht.

17.06.2015
Anzeige