Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Gegen Baum geprallt – Fahrer schwer verletzt
Lokales Potsdam-Mittelmark Gegen Baum geprallt – Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 04.09.2016
Der Fahrer dieses Skoda wurde am Samstagabend im Unfallwrack eingeklemmt und schwer verletzt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Klausdorf

Schwer verletzt wurde der Fahrer eines Skodas am späten Samstagabend bei einem Unfall auf der Landestraße zwischen Klausdorf und der Bundesstraße 102 bei Tiefenbrunnen.

Der 22 Jahre alte Autofahrer aus dem Landkreis Dahme-Spreewald war gegen 22.50 Uhr aus bisher unbekannter Ursache auf gerader Strecke nicht links von der Straße abgekommen. Aus Klausdorf kommend, prallte der Kombi im Chausseegraben frontal gegen einen Alleebaum. Der Fahrer als einziger Insasse wurde im Wrack eingeklemmt und schwer verletzt. Er blieb aber ansprechbar. Feuerwehrleute aus dem Raum Treuenbrietzen verschafften dem Rettungsdienst mit Hilfe von Spreiz- und Schneidgeräten Zugang zum Verletzten. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ausgerückt waren insgesamt rund 20 Feuerwehrleute aus Treuenbrietzen, Bardenitz und Frohnsdorf, sagte Einsatzleiter Jens Heinze der MAZ. Sie trennten zunächst die Beifahrertür des Autos heraus, dessen Karosse sich bei dem Aufprall stark verzogen hatte. „Die Türen ließen sich nicht mehr regulär öffnen“, erklärt der Treuenbrietzener Stadtbrandmeister.

Am Baum gelandet ist ein Skodafahrer am Samstagabend bei Klausdorf. Quelle: Julian Stähle

Nach ersten Ermittlungen der Polizei gab der Fahrer zu Unfallursache an, dass ihm auf seinem Fahrstreifen ein unbekanntes Fahrzeug entgegen gekommen sei und er diesem ausweichen musste. Weitere Erkenntnisse zum entgegenkommenden PKW liegen bislang nicht vor. Die Polizei ermittelt auch dazu.

Den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 6000 Euro.

Von Thomas Wachs

Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland für den 4. September - In mehrere Autos eingebrochen

Einbrüche in Autos in Stahnsdorf wurden am Sonntag angezeigt. Unbekannte hatten zuvor im Dahlienweg und im Schwalbensteg von zwei BMWs Scheiben eingeschlagen. Aus einem Auto wurde das Navi gestohlen, im anderen die Karosse aufgeschnitten und versucht, Technik zu stehlen. Die Täter wurden vermutlich gestört und flüchteten ohne Diebesgut.

04.09.2016

Wahrsagerin, Monster-Quiz, Streichelzoo, Tanz und einige Programmpunkte mehr prägten das gesellige Dorffest in Schlalach. Tradition ist dabei stets die „Dorf-Olympiade“ mit fünf Stationen. Die maximale Punktzahl errang niemand der insgesamt 42 Teilnehmer, wenngleich der Sieger schon dicht dran war.

04.09.2016
Brandenburg/Havel Wegen des Essens an Autobahnraststätte ausgerastet - Verkäuferin mit Tischen beworfen, dann Auto demoliert

Autobahnraststätte Buckautal-Nord: Am Anfang war da diese Beschwerde, dass das Essen zu teuer sei. Dann flogen Schokoriegel in Richtung Mitarbeiter – am Ende sogar Tische und Stühle. Später lauerten die aggressiven Tätern dem Personal und couragierten Helfern sogar auf.

04.09.2016
Anzeige