Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde baut neue Schule

Ferch, Caputh und Geltow fit und mit weniger Schulden Gemeinde baut neue Schule

Nach mehr als 14 Jahren Rechtsstreit um das Grundstück der Meusebachgrundschule in Geltow ist die Gemeinde jetzt Eigentümer und will ab 2017 für sechs Millionen Euro die Schule erweitern und ausbauen. Die Zahl der Schüler ist in den vergangenen Jahren anders als erwartet gestiegen. Gesunken ist dagegen der Schuldenstand der Gemeinde – trotz umfangreicher Investitionen.

Voriger Artikel
16-Jähriger betrunken mit Moped unterwegs
Nächster Artikel
Bahnhof Brück: Eigentümer ohne Konzept

Der Radsonntag im September ist Tradition am Schwielowsee. Für Radler sollen die Angebote nun weiter ausgebaut werden.

Quelle: Gartenschläger

Schwielowsee . Ob Seenlauf, 24-Stunden-Wanderung, Fahrradsonntag oder Wasserski zum Fährfest – die Gemeinde Schwielowsee zeigte sich in den vergangenen Monaten fit wie nie zuvor. Überall aktiv dabei war auch Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU). Für sie hat in diesem Monat das 14. Jahr ihrer Amtszeit begonnen, traditionell Anlass Rückschau zu halten und in die Zukunft zu schauen. „Und in all den Jahren gehörte in einem Rechtsstreit der Kampf um das Schulgrundstück in Geltow zum Programm“, sagt Hoppe am Montag vor der Presse. „Aber wir haben nicht aufgegeben, sind jetzt Eigentümer und können im nächsten Jahr mit Sanierung und Ausbau beginnen.“ Sechs Millionen Euro will die Gemeinde investieren, unter anderem für umfangreiche Sanierungen, sechs neue Klassenräume, Küche und Mensa. Denn die Zahl der Schüler am Schwielowsee ist gestiegen. „Wir hoffen auf drei Millionen Förderung für den Bau, aber noch ist der Zuschuss offen“, sagt Hoppe.

Sicher dagegen ist, dass auch in diesem Jahr nach der gelungenen Premiere der 24-Stunden-Wanderung diesmal am 8.Oktober um den Schwielowsee gewandert wird. Für Freunde des Radelns will die Gemeinde an insgesamt drei zentralen Orten in Geltow, Caputh und Ferch in Zusammenarbeit mit der Firma Nextbike einen Radverleih einrichten. „Wenn die Gemeindevertreter dem kommunalen Haushalt zustimmen, der 8700 Euro für die Anschaffung von 12 Rädern und einen jährlichen Zuschuss von 5100 Euro für die Bewirtschaftung vorsieht, dann kann es in der Saison losgehen“, sagt Hoppe. Die Schwielowsee-Buslinie soll auf jeden Fall fortgeführt werden, an Bushaltestellen kann dann auf das Leihrad umgestiegen werden.

Erstmals bietet die Gemeinde aus den Einnahmen der Kurtaxe in Höhe von annähernd 117 449 Euro Urlaubern mit Gästekarte eine Gratis-Tageskarte ABC im öffentlichen Nahverkehr an. Damit es auch auf den Straßen gut vorangeht, beginnt Potsdam im vierten Quartal mit dem Ausbau der Straße nach Caputh. 4,5 Millionen Euro wird er kosten, mit insgesamt 440 000 Euro wird sich die Gemeinde bis 2017 daran beteiligen. Zwar investierte die Gemeinde im Vorjahr 1,9 Millionen Euro unter anderem in Instandsetzungen und Sanierungen, dennoch konnte sie ihren Schulden laut Hoppe weiter abbauen. So hat sich die Pro-Kopf-Verschuldung auf 379 Euro reduziert, zeitgleich ist die Einwohnerzahl um 200 auf 10467 gestiegen.

In Caputh-Mitte sollen sich nach dem neuen Supermarkt weitere Läden ansiedeln und der Wohnungsbau starten. Mit dem Caputher See in der Nachbarschaft konnte sich die Gemeinde als neuer Eigentümer einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Doch bevor die Pflegearbeiten erfolgen, will die Kommune mit dem Verein Caputher See das Gewässer untersuchen und einen Behandlungsplan erarbeiten. Die Binnenfischerei Potsdam hat signalisiert, dass sie den See gerne weiter bewirtschaften möchte.

Für die Sicherheit und Brandbekämpfung bekommt die Fercher Wehr jetzt ein neues Fahrzeug für Hilfeleistungen und Löscheinsätze. 320 000 Euro kostet das gute Stück. Aber die Anschaffung ist notwendig, denn die Zahl der Einsätze der Wehren in Caputh, Ferch und Geltow ist um 53 auf 259 gestiegen. Das vor allem durch mehr angeforderte Hilfeleistungen, die Kameraden immer öfter bei Unfällen zu erfüllen haben.

Mehr Bußgelder

Mit 701 ausgesprochenen Verwarn- und Bußgeldern für Falschparker ist deren Zahl laut Ordnungsamt der Gemeinde im Vergleich zum Vorjahr um 201 gestiegen.

Illegale Feuer haben sich auf 10 verdoppelt, illegale Baumfällungen von 5 auf 9 erhöht.

39 unerlaubte Müllablagerungen, 25 allein davon in Ferch, wurden festgestellt, mehr als 2014. Diese Vergehen gehören zu den am häufigsten festgestellten Ordnungswidrigkeiten.

Von Regine Greiner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Zunehmende Gewalt gegen Polizisten: Sollte es höhere Strafen geben?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg