Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Goebbels kein Ehrenbürger mehr von Teltow
Lokales Potsdam-Mittelmark Goebbels kein Ehrenbürger mehr von Teltow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 03.02.2014
Joseph Goebbels während einer Rede (undatiert). Quelle: dpa
Anzeige
Teltow

Die Teltower Stadtverordnetenversammlung hat bereits am Mittwochabend den Nazi-Größen Joseph Goebbels und Wilhelm Kube die Ehrenbürgerwürden aberkannt, die ihnen 1934 und 1936 verliehen wurden. „Es ist zu bedauern, dass sich niemand eher darum gekümmert hat”, sagte Schmidt.

„Wir sind es auch unseren anderen Ehrenbürgern, beispielsweise Ernst von Stubenrauch schuldig, dass sie nicht in einer Reihe mit NS-Verbrechern stehen. Es freut uns daher sehr, dass das auch die anderen Fraktionen dies so gesehen haben und unser Vorschlag einhellige Zustimmung fand“, sagte Marc Bomhoff von der SPD-Fraktion. Es gab auch keine Stimmenthaltung.

Dass Reichspropagandaminister Goebbels und Gauleiter Kube auf der Ehrenbürgerliste standen, war im Herbst 2013 durch die Forschungen einer Arbeitsgruppe um die Historikerin Gabriele Bergner bekannt geworden. Bis dahin war nur bekannt, dass Landrat von Stubenrauch (1853–1909), von dem unter anderem die Initiative für den Bau des Teltowkanal ausging, Ehrenbürger war.

Außer ihm stehen jetzt noch der Nachkriegsbürgermeister Albert Wiebach (1893–1974), der Wissenschaftler Erich Correns (1896–1981) und der ehemalige Rotarmist Konstantin Fjodorowitsch Tschaika (1923–1995) auf der Liste.

Joseph Goebbels war einer der einflussreichsten Politiker im Nationalsozialismus. Kurz vor Kriegsende 1945 entzog er sich seiner Verantwortung durch Selbstmord.

Potsdam-Mittelmark Elfjährige aus Nuthethal stirbt bei Skiunfall - Tödlicher Sturz ins Flussbett

Eine Elfjährige aus dem Potdamer Umland ist bei einem Skiunfall in Österreich tödlich verunglückt. Das Mädchen fuhr mit großem Abstand seinen Eltern voraus, war in einer Kurve von der Piste abgekommen und zehn Meter tief in ein Flussbett gestürzt. Dabei erlitt es schwere Verletzungen. Das Kind hatte einen Helm getragen.

04.02.2014
Potsdam-Mittelmark Schlittschuhläufer im Waldbad Borkheide, Flutlichtrodler am Damelanger Kuhberg - Wochenende beschert originelle Winterfreuden

Das hat ja mal gepasst. Am ersten Ferienwochenende hatte der Winter den Hohen Fläming im Griff. Spontan ist die weiße Pracht originell genutzt worden. Mehr als 80 Schlittschuhläufer nutzen es aus, um ihre Schlittschuhe mal wieder aus dem Keller zu kramen und den Puck über das Eis zu jagen, oder gar Pirouetten zu drehen.

02.02.2014
Potsdam-Mittelmark B2 wegen besonders schützenswerter Pflanze verlegt - Sandröschen verschiebt Bundesstraße

Der Ausbau der B2 zwischen Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) und Dietersdorf wird wegen Besonderheiten der Natur komplizierter. Weil es an der Trasse geschützte Sandröschen und eiszeitliche Sandhügel gibt, wird die Route verändert. In diesem Jahr soll mit der Sanierung des davorliegenden Streckenabschnitts zwischen Buchholz und Treuenbrietzen begonnen werden.

03.02.2014
Anzeige