Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Görzker Löschgruppe integriert Behinderte
Lokales Potsdam-Mittelmark Görzker Löschgruppe integriert Behinderte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 27.07.2015
In Gemeinschaft stark: Teilnehmer am Parkpokallauf.  Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Lübnitz

 Der größte Jubel brandete am Wochenende auf, als die Viertplatzierten des Parkpokallaufes ausgezeichnet worden sind, sie Medaillen, die es für alle gab, und Geschenke entgegen nahmen. Die Mannschaft bestand nämlich maßgeblich aus Blauröcken der Löschgruppe Görzke – darunter zwei Frauen. Das Besondere: Alle sind geistig behindert.

Dennoch oder deswegen sind sie mit Feuereifer bei der Sache. Seit vier Jahren werden sie von Detlef Debriel trainiert. „Anfang des Jahrtausends haben Angestellte der örtlichen Einrichtung für betreutes Wohnen gefragt, ob es möglich ist, eine Gruppe aufzubauen“, erinnert sich der stellvertretende Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Görzke an die Anfänge der im Hohen Fläming wohl einmaligen Inklusion. Längst hat die Truppe im Amt Ziesar schon Wettbewerbe bestritten. „Den Löschangriff haben wir auch schon mal in weniger als einer Minute geschafft“, berichtet Ralf Riedel nicht ohne Stolz.

Mit knapp 30 Sekunden kommt man in der Regel auf das Podium. Den Sieg hat dieses Mal eine Truppe mit vier Kameraden aus Schwanebeck, zwei aus Lübnitz und einem aus Preußnitz davon getragen. Gemischte Teams zu bilden, ist eine weitere Besonderheit des Wettbewerbes, den die Freiwillige Feuerwehr Lübnitz jetzt zum zehnten Mal ausgerichtet hat. „Die Idee dazu hatte der ehemalige Wehrführer Simon Hofmeister“, berichtet Udo Schwarz. So sitze auf der Rücktour in fast jedem Fahrzeug ein Sieger, erklärt der aktuelle Vize-Ortswehrchef. Obendrein hatten die Kampfrichter ein leichtes Wirken. „Alles ist gut gelaufen“, bestätigen Wilfried Schulze und Torsten Jakob aus Preußnitz.

So war alles bereitet für das anschließende Dorffest. „Ein prima organisierte Veranstaltung“, lobte Birgitt Pfeiffer. „Sie hat aber weniger stürmische Begleitung verdient gehabt“, so die Ortsvorsteherin.

Von Andreas Koska

Das Info-Café „Der Winkel“ in Bad Belzig ist eine Begegnungsstätte – interkulturell, frei von jeglichem Vorurteil. Doch das scheint nicht jedem zu passen. Am Wochenende wurde der Treff erneut zum Anschlagsziel. Steine wurden am Samstag und Sonntag auf das Gebäude geworfen. Die Polizei ermittelt wegen eines rechtsextremen Hintergrunds.

27.07.2015
Potsdam-Mittelmark Halbzeit beim deutsch-skandinavischen Kunstprojekt - Erratiker: Begegnung nahe Baitz

„Irrlichter“ nennt Susken Rosenthal ihre collagierte Skulptur. Die Baitzer Künstlerin wird sie demnächst im Wohngebiet Klinkengrund zu Bad Belzig präsentieren. Auf dem Weg dorthin hat sie Gustav Hellberg getroffen. Der Schwede weiß, die Natur ist längst nicht unberührt und warnt vor Strahlen.

30.07.2015
Potsdam-Mittelmark Jugendaustausch zwischen Deutschland und Israel - Gastgeber auf Gegenbesuch im Fläming

Zum zehnten Mal findet aktuell der Jugendaustausch „Le Chaim Israel/Bad Belzig“ statt. Vor wenigen Tagen kehrten zwölf Jugendliche aus Orten des Flämings von ihrer Reise zu Gastfamilien in Israel zurück. Aktuell erhalten sie Gegenbesuch von 13 Jungen und Mädchen aus der 12.000 Einwohner zählenden Kleinstadt Even Yehuda in Israel.

29.07.2015
Anzeige