Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Görzker Töpfer versprechen dauerhafte Freude

Markttreiben zu Ostern Görzker Töpfer versprechen dauerhafte Freude

Reges Treiben ist für Ostersonnabend und -sonntag beim Görzker Töpfermarkt garantiert. 70 Aussteller aus nah und fern sind angekündigt. Nicht nur in Farben und Formen attraktiv sowie nützlich, sind die Tonwaren, wie Peter Ludwig sagt. Der märkische Innungschef aus dem Handwerkerort im Hohen Fläming preist ihre Ursprünglichkeit und Langlebigkeit..

Voriger Artikel
Heino kommt nach Werder
Nächster Artikel
Bunte Visitenkarte für die Beetzsee-Region

Alljährlich zu Ostern herrscht reges Treiben auf dem Görzker Töpfermarkt.

Quelle: Silvia Zimmermann

Görzke. Spätestens seit es Krüge und Töpfe gibt, brauchen die Menschen nicht mehr zu hungern. In den Gefäßen wurden die Lebensmittel haltbar. Vor einiger Zeit war das in Vergessenheit geraten. „Doch es wandelt sich“, wie Peter Ludwig festgestellt hat. Die Materialien sind natürlichen Ursprungs und werden fachkundig verarbeitet, so der Chef der Innung des Landes Brandenburg. Das Interesse daran und der wachsende Zuspruch für das bewährte Handwerk sorgt deshalb bei ihm für Vorfreude auf den Töpfermarkt.

Große Auswahl ist einmal mehr gewiss. Denn neben dem halben Dutzend heimischer Betriebe, die ihre Pforten öffnen, locken fast 70 Anbieter zum traditionellen Handel und Wandel am Flämingrand – kaum jemand kann sich den kreativen Verführungen der Handwerkskunst und Kunsthandwerker entziehen, sind sich die Gastgeber sicher. Schließlich gibt es wieder eine große Auswahl an Farben und Formen sowie obendrein neben dem nützlichen Geschirr nicht minder dekorative Teile.

Viel anzubieten haben ebenfalls die Mädchen und Jungen der Schule Görzke. Der Duft von selbst gebackenem Kuchen und frischem Kaffee – alternativ bestimmt auch wärmendem Tee – soll auf den liebevoll geschmückten Hof der Gemeindeverwaltung und ins Schülercafé locken. Ob drinnen oder draußen – dort kann sich jeder eine Pause gönnen.

Die weiteren ortsansässigen Gewerke präsentieren sich auf dem Handwerkerhof. Dort haben die Museen ihre Pforten geöffnet. Und wenn alles bestaunt, besichtigt und eingekauft worden ist, dürfen sich die Gäste noch ein Päuschen gönnen. Heimische Bäcker, Fleischer, regionale Fischer, Käse- und Eismacher offerieren Gaumenfreuden für jeden Geschmack.

Das Kulturprogramm bildet den passenden Rahmen: Die kleinen Gäste werden vom Puppenspieler Siegfried Günther am Sonntagnachmittag um 15 und 16 Uhr in seine wunderbare Traumwelt entführt. Vor dem Handwerkerhof findet am Samstag und am Sonntag jeweils um 13.30 und 14.30 Uhr das Kindermusiktheater mit Ninemond statt. Zudem bezaubert das Duo Thomas und Steven mit Hackbrett und Gitarre das ganze Publikum. Nötigenfalls lässt sich mit Keramik ebenfalls musizieren.

info: Töpfermarkt am Sonnabend und Sonntag, 10 bis 18 Uhr, in der Breiten Straße in Görzke.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg