Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Golzow-Tag hielt dem Regen stand
Lokales Potsdam-Mittelmark Golzow-Tag hielt dem Regen stand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 02.07.2017
Das Blumenhaus Paulick aus Göhlsdorf brachte die Bierglasrutsche mit nach Golzow. Die Konstruktion sorgte bei den Kindern für viel Spaß. Quelle: Silvia Zimmermann
Golzow

„Wir haben uns daran gewöhnt im Regen zu feiern. Bei fast all unseren Festen kam es von oben“ gab Moderator Wolfgang Göricke beim Golzow-Tag kund. Die Akteure ließen sich deshalb von geöffneten Himmelsschleusen nicht abschrecken und boten dem Wetter Paroli. Im Festzelt reihte sich am Nachmittag Höhepunkt an Höhepunkt. Showtanz, Sportvorführungen des Judovereins, Zirkus und Unterhaltungsmusik. Für jede Altersklasse war etwas dabei.

„Das Programm widmen wir unseren Kindern und Jugendlichen. Denn sie gestalten es mit“, sagte Göricke zu den Gästen im Festzelt. Die Arbeitsgemeinschaft Tanz des Hortes unter Leitung von Ines Bauer führte zwei Tänze vor. Bei den Vorführungen des neu gegründeten Judovereins in Golzow ging es etwas härter zu. „Wir zeigen in einem kleinen Überblick, was die Mädchen und Jungen bereits alles können“, so Vereinsmitglied Lukas Hermann. Dazu gehörten nach alter japanischer Tradition die Begrüßung, die Erwärmung sowie verschiedenen Fallübungen und Würfe.

Moderator Wolfgang Göricke begrüßt Amtsdirektor Marko Köhler (l.). Rechts Kämmerin Melissa Boese und Vize-Bürgermeister Peter Schmieder. Quelle: Silvia Zimmermann

Leonie Pfaffe und Jarno Wieclaw aus Golzow führten Kämpfe in der Disziplin Kata vor. „Die elfjährige Leonie errang den 2. Platz in der Landesmeisterschaft“, gab Lucas Hermann dem Publikum bekannt. Eine besondere Überraschung für die Judokas gab es von der Fahrschule Hatzius. Inhaber Marco Tabbert überreichte dem Verein ein Scheck in Höhe von 500 Euro für neue Trainingsmatten. Mit der Aufforderung „Bitte Ruhe und Konzentration!“ kündigte der Moderator Angelina Trautvetten und Henricke Wiersch an. Die beiden Zehnjährigen zeigten ihr Können auf dem Einrad. „Wir haben uns die Choreografie selbst ausgedacht“, so Angelina. Die beiden Mädchen bekamen für ihre Kunststücke viel Applaus.

Die Tanzgruppe des Hortes bei ihrem Auftritt. Quelle: Silvia Zimmermann

Während es auf den Tanzbrettern heiß herging und die Golzower Prinzengarde und die Jüngsten aus der Kita „Kleine Strolche“ ihr Können zeigten, regnete es ununterbrochen. Die Besucher des Golzow-Tages rückten enger im Festzelt zusammen. Unters Publikum mischte sich auch der neue Amtsdirektor des Amtes Brück, Marko Köhler. Er ist erst zwei Wochen im Amt. Einen Besuch in Golzow ließ er sich nicht nehmen. Wolfgang Göricke fragte bei der Vorstellung vor dem Publikum beim Amtsoberhaupt forsch nach, ob er auch etwas für den Golzow-Tag mitgebracht hätte. Köhler versprach, dass er sich etwas einfallen lasse. Mit an seiner Seite war Finanzchefin und Vize-Amtsdirektorin Melissa Boese sowie Vize-Bürgermeister Peter Schmieder.

Leonie Pfaffe und Jarno Wieclaw zeigen Zweikämpfe beim Judo. Quelle: Silvia Zimmermann

Auf dem Gelände der alten Brennerei boten wie bei jedem Golzow-Tag die Vereine und Gewerbetreibende allerlei Beschäftigung und kulinarische Köstlichkeiten für die Familien an. Einige Züchter des Kleintierzuchtvereins Golzow stellten wieder ihre Kaninchen zur Schau. Bei der Tischbewertung der Tiere erhielt die Alaska-Häsin von Reinhard Stabrot die beste Bewertung. „Wir wollen mit dieser Schau auf unseren Verein aufmerksam machen“, so Vorsitzender Horst Ullmann. In den Regenpausen gab es eine lange Schlange vor der Hüpfburg. Kinder jagten im Streetscoccer-Fußballfeld bei Regen dem Ball hinterher. Spaß hatten die Kids auch an der Bierglasrutsche. Petra und Uwe Paulick vom Blumenhaus Paulick aus Göhlsdorf brachten diese Freizeitbeschäftigung mit. Mit Gummistiefel, Regenschirm und Regenbekleidung hielt man das nasse Wetter aus. Der Golzow-Tag, der 2008 das erste Mal stattfand, wird jedes Jahr von den Gewerbetreibenden finanziell und materiell unterstützt. Wolfgang Göricke verkündete während seiner Moderation die zahlreichen Sponsoren und lobte deren Engagement.

Angelina Trautvetten und Henricke Wierschke auf dem Einrad. Quelle: Silvia Zimmermann

2019 steht für Golzow der nächste Höhepunkt an. Der Ort begeht sein 800-jähriges Jubiläum. Der Golzower Kultur- und Dorfverein sammelt schon Ideen für das Fest.

Von Silvia Zimmermann

Beim diesjährigen Balkancup in Grubo gab es gleich zwei Gründe zum Feiern: Die Ortsfeuerwehr besteht bereits seit 85 Jahren und der Cup selbst wurde zum 25. Mal ausgetragen. Die Gastgeber mussten sich allerdings ihren Kontrahenten geschlagen geben – landeten aber immerhin mit einer von zwei Mannschaften auf dem Treppchen.

02.07.2017

Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) wird ihr Amt nicht ruhen lassen in der heißen Phase des Wahlkampfes für den Deutschen Bundestag. Ohne eine Auszeit zu nehmen, wie es ihr zustehen würde, will sie von Rhinow bis Jüterbog um Wählerstimmen kämpfen.

01.07.2017

Der Notendurchschnitt 1,0 auf dem Abiturzeugnis ist eine Ansage. Damit stehen den Schülern alle Wege offen. Im Hohen Fläming haben drei Schülerinnen den Bestschnitt erzielt. Eva Herberger aus Bad Belzig hat sogar etwas geschafft, dass es am Fläminggymnasium zuvor noch nicht gegeben hat. Was die Zukunft bringen soll, davon hat sie eine klare Vorstellung.

01.07.2017