Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Groß Kreutz Bauhof bleibt Knochenarbeit erspart
Lokales Potsdam-Mittelmark Groß Kreutz Bauhof bleibt Knochenarbeit erspart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 17.04.2019
Bürgermeister Reth Kalsow (l.) übergibt den symbolischen Fahrzeugschlüssel an Bauhof-Leiter Uwe Noak. Quelle: Frank Bürstenbinder
Jeserig

Er kann mähen, kehren, Lasten schleppen – und Gullis reinigen. Mit dem fabrikneuen Multicar hat der Bauhof von Groß Kreutz (Havel) seit Mittwoch ein Allround-Fahrzeug in seinem Fuhrpark, das vor allem die Mitarbeiter von schwerer körperlicher Arbeit entlastet. Denn die Kollegen müssen künftig keinen der über 1000 Regeneinläufe im Gemeindegebiet mehr mit Muskelkraft anheben. Auch die oft mit Sand und Schlamm gefüllten Einsätze werden ab sofort mit hydraulischer Hilfe in die Höhe gehoben und auf der Ladefläche entleert.

Auch im Winterdienst

„Die Sinkkastenhilfe löst echte Knochenarbeit ab“, freut sich Bauhof-Leiter Uwe Noak. Waren bisher zwei Leute nötig, die sich mit Gullihaken und Brecheisen über die Deckel hermachten, reicht jetzt ein Kollege, der nur ein paar Hebel bedienen muss, um die Bauteile an den Haken zu bekommen. Auch sonst kann der Multicar M 27 eine Menge. An das Fahrzeug passen alle 150 An- und Aufbauvarianten, die es für den kommunalen Einsatz gibt. Natürlich wird das 102-PS-Fahrzeug mit seinen erhöhten Bordwänden und der nach drei Seiten kippbaren Ladefläche auch im Winterdienst im Einsatz sein.

Sven Volkhammer von der Firma K & F erläutert die Spezialtechnik für die Sinkkästenhilfe. Quelle: Frank Bürstenbinder

Zusammen mit einem ebenfalls neuen Transportanhänger hat die Kommune rund 100 000 Euro investiert, um den Bauhof fit für künftige Aufgaben zu machen. Für die von der Firma K & F aus Brandenburg gelieferte Neuanschaffung wird ein 20 Jahres altes Vorgängermodell in Rente geschickt. Insgesamt verfügt der Bauhof dann über eine kleine Flotte von drei im thüringischen Waltershausen produzierte Multicar.

Multicar und Feuerwehr

Bürgermeister Reth Kalsow wünschte den neun Bauhof-Mitarbeitern eine „stets unfallfreie Fahrt“. Der Multicar ist das zweite Fahrzeug, das die Gemeinde in diesem Jahr in Betrieb nimmt. Der Feuerwehr Groß Kreutz wurde bereits ein neues Einsatzfahrzeug im Wert von 350 000 Euro übergeben. Der kommunale Bauhof ist seit gut zehn Jahren im Ortsteil Jeserig angesiedelt.

Von Frank Bürstenbinder

Wenn überhaupt, wird es frühestens 2022 häufigere Stopps des RE 1 in Götz und Groß Kreutz geben. Dagegen protestieren eine Bürgerinitiative und Vize-Landrat Stein.

16.04.2019

Mittwochnacht verfolgte die Polizei auf der Autobahn einen Audi-Fahrer, der sich einer Kontrolle unterziehen wollte. Plötzlich stoppte er auf der A 10 zwischen Phöben und Groß Kreutz und flüchtete in ein Waldstück. Die Fahndung dauert an.

10.04.2019

Ein Mann hat den neuen Freund seiner früheren Lebensgefährtin schwer verletzt. Zu der gefährlichen Körperverletzung kam es am Dienstag gegen 9.40 Uhr in Groß Kreutz. Die Polizei löste eine Fahndung aus.

09.04.2019