Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Groß Kreutz Netto warnt vor Handtaschendieb
Lokales Potsdam-Mittelmark Groß Kreutz Netto warnt vor Handtaschendieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 28.08.2018
Netto-Filiale Groß Kreutz warnt vor Handtauschendiebstählen. Quelle: Marion von Imhoff
Groß Kreutz

 Ein kurioses Schild prangt an der Eingangstür des Netto-Marktes in Groß Kreutz. Das leuchtend gelbe Plakat warnt die Kundschaft vor Handtaschen-Diebstählen in dem Discounter. „Achten Sie auf Ihre Geldbörse!!“, steht darauf. Es ist ein Akt der Verzweiflung im Kampf offenbar gegen einen Gewohnheitsdieb.

Die zuständige Filialleiterin klärt auf: In den vergangenen drei Monaten wurde etwa einmal die Woche von Unbekannten Handtaschen aus Einkaufskörben gestohlen. Betroffen waren fast immer ältere Damen, die ihren Einkaufswagen für kurze Zeit unbeobachtet ließen auf der Suche nach bestimmten Waren.

„Seitdem das Schild hängt, ist es besser geworden“, berichtet die Filialleiterin. „Seitdem hat mich niemand mehr angesprochen, dass so etwas passiert ist.“

Das Plakat zeigt Wirkung: „Die Leute sind vorsichtig und die Diebe werden abgeschreckt.“

Einmal umgedreht, schon ist die Börse weg

Jeder kennt die Situation, man schiebt den Einkaufswagen durch die Regalreihen und lässt ihn kurz unbeobachtet stehen, um aus dem Nachbargang schnell noch die Kartoffeln zu holen. „Die Leute lassen gerne mal ihre Taschen offen und im Wagen zurück. Und sind dann weg und dann ist jemand da, der das einfach mal so ausnutzt und die Sachen herausholt“, berichtet die Filialleiterin. Immer wieder kamen verzweifelte ältere Damen zu ihr und berichteten davon.

Die Groß Kreutzer Netto-Filiale. Quelle: Marion von Imhoff

Drei, vier Mal hätten die Diebstahlopfer die Polizei alarmiert, heißt es. Die MAZ hat bei der Polizeidirektion West nachgefragt. Offenbar haben nicht alle der Bestohlenen tatsächlich Anzeige erstattet - vielleicht auch aus Scham, weil sie auf ihre Geldbörse nicht genügend aufgepasst hatten. Eine vermehrte Zahl von Anzeigen von Taschendiebstählen läge nicht vor, sagt jedenfalls Polizeisprecher Oliver Bergholz.

Der Täter kann ein Einheimischer sein

Auf frischer Tat ertappt worden ist bisher niemand. „Etwas Auffälliges habe ich nicht gesehen. Die Leute merken es ja auch erst dann, wenn sie vorne an der Kasse stehen.“ Die Filialleiterin glaubt an einen Zufallstäter. „Dass Problem, dass hier regelrecht Banden reinkommen und die Kunden ablenken, habe ich nicht“, sagt sie. „Ich würde eher denken, es ist Zufall. Jemand sieht eine gute Gelegenheit und greift sich die Handtasche.“ Das könne auch ein Einheimischer sein, mutmaßt die Filialleiterin.

Seit sechs Jahren managt sie den Netto in Groß Kreutz. „So etwas hat es hier vorher noch nie gegeben.“

Von Marion von Imhoff

Die Brände am Götzer Berg sind endgültig gelöscht. Alles ging gut aus. Dennoch ziehen Gemeinde und Feuerwehr erste Schlussfolgerungen.

15.08.2018

Die Jeseriger Grundschule wird zu klein. Mit einem Anbau auf zwei Etagen soll die Bildungsstätte fit für eine Zweizügigkeit gemacht werden. So empfiehlt es der Bauausschuss von Groß Kreutz (Havel).

14.08.2018

Wenn es an der Tür klingelt, könnte es ein Politiker sein. Der Landtag hat nämlich Sommerpause. CDU-Mann Knut Große fragt an der Basis, wo der Schuh drückt. Probleme zu lösen ist dagegen schwerer.

08.08.2018