Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Große Ehre für zwei Werderaner
Lokales Potsdam-Mittelmark Große Ehre für zwei Werderaner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 09.11.2017
Klaus-Dieter Bartsch ist seit 25 Jahren Vorsitzender des Stadtsportbundes. Quelle: Stadt Werder
Werder

Der Geher Christopher Linke und Stadtsportbund-Chef Klaus-Dieter Bartsch sind am Mittwochabend bei der Vereinsausstellung in der Stadtgalerie Kunstgeschoss in Werder geehrt worden. Christopher Linke erhielt für seine sportlichen Erfolge, beispielsweise bei Olympia 2012 und 2016, die Ehrenurkunde der Stadt.

Klaus-Dieter Bartsch bekam eine Jubiläumsmedaille mit der Nummer 10. Der Grund: „Das ist beim Fußball die Nummer des Spielmachers, die hast du dir verdient“, so der 1. Beigeordnete, Christian Große (CDU). „Sie sind überall in Werder dabei und manchmal frage ich mich, ob Ihr Tag 48 Stunden hat“, ergänzte Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU). Bartsch ist seit der Gründung des Stadtsportbundes 1992 Vorsitzender und habe in dieser Funktion unzählige Impulse für das Sportleben Werders setzen können.

Die Idee für die Ausstellung hatte Stadtsportbundchef Klaus-Dieter Bartsch. Sie ist mit der Unterstützung von 15 Sportvereinen der Stadt und dem Kunstgeschoss Kurator Frank W. Weber umgesetzt worden.

Info: Ausstellung vom 9. November bis 7. Januar 2018, immer Donnerstag, Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Wegen der Feiertage ist die Stadtgalerie nicht am 23. und 24. Dezember, am 31. Dezember und am 1. Januar geöffnet, dafür aber zusätzlich am 25. und 26. Dezember sowie am 30. Dezember.

Von MAZonline

Im Frühjahr 2018 soll es in der Caputher Mitte endlich so richtig losgehen. Das gab der Investor des Blütenviertels bei der Ortsbeiratssitzung am Mittwochabend bekannt. Er und die mit der Planung beauftragten Architekten haben den aktuellen Stand des Projektes vorgestellt. Lothar Hardt schloss indes nicht aus, dass es eine Kita im Blütenviertel geben könnte.

09.11.2017

Der Aufbau die neuen „Sozialen Marktplatzes“ in Treuenbrietzen kann jetzt starten. Die Kommune hat den verlassenen Supermarkt der Handelskette „Aldi“ erworben. Etabliert werden dort verschiedenen öffentliche Dienstleitungen aber auch eine kommerzielle Nutzung. Der Einzug kann frühestens in einem Jahr erfolgen.

09.11.2017

Nein, durch Lütte (Potsdam-Mittelmark) ist kein erneutes Sturmtief gezogen und hat die Apfelbäume des Dorfes in Mitleidenschaft gezogen. Auch wenn diese Erklärung durchaus plausibel erscheint, angesichts der vielen abgesägten Äste entlang der Straße Am Lütter Bach.

12.11.2017