Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Große Kultur mit Gottes Segen
Lokales Potsdam-Mittelmark Große Kultur mit Gottes Segen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 08.07.2015
Werner und Adelheid Preuß zeigen alte Werbe-Plakate für die Lehniner Sommermusiken. Quelle: C. Lummert
Anzeige
Lehnin

Vor 40 Jahren wurden die Sommermusiken aus der Taufe gehoben und deshalb wird die traditionsreiche Konzertreihe auch extra mit einer kleinen Ausstellung gefeiert werden. Am Donnerstag beginnt die Reihe.

„Die erste Veranstaltung der Sommermusiken wird am 9. Juli ein geistliches Chorkonzert sein, bei dem der Kammerchor Kreuzberg Werke von Mahler, Purcell und Grieg in der Klosterkirche zum Klingen bringen wird“, erklärt Almuth Wisch, die erst in diesem Jahr die Pfarrstelle in der Gemeinde angetreten hat.

Info

Karten gibt es unter anderem in der MAZ Ticketeria in der St.-Annen-Galerie in Brandenburg und unter www.klosterkirche-lehnin.de

Die engagierten Gemeindemitglieder Adelheid und Werner Preuß haben da schon längere Erfahrung. „Die andauernde Mitarbeit in der Organisation der Sommermusiken, hat uns auch mit einem Blick in die Vergangenheit auf die Idee zur Ausstellung gebracht“, erklärt Adelheid Preuß.

Im Anschluss an das Konzert zum 40. Jubiläum, bei dem am 18.Juli Mozart und Bach im Mittelpunkt stehen, werden alte Plakate zu sehen sein, die noch aus der Anfangszeit der Sommermusiken stammen. „Diese sind so besonders, weil sie von unserem damaligen Kantor Ulrich Gericke, der auch 1975 den Anstoß zu den Sommermusiken gegeben hat, alle selbst gestaltet und gemalt wurden“, erinnert sich Preuß. Obendrei habe Gericke die Plakate in zehnfacher Ausführung angefertigt, „da in der DDR-Zeit noch nicht an heutige Kopiermaschinen zu denken war“. Dank anderer Gemeindemitglieder hat Adelheid Preuß außerdem noch alte Programmhefte wiederentdeckt.

Aus dem Programm

Der Kreuzberger Kammerchor unter der Leitung des Brandenburger Domkantors Marcell Fladerer-Armbrecht
singt Werke von Gustav Mahler, Henry Purcell und Edvard Grieg. Beginn ist am Donnerstag um 19.30 Uhr in der Klosterkirche.
Ein Konzert der Musica Mediaevalis erklingt am kommenden Samstag. Um 16 Uhr präsentiert die Lehniner Choralschola unter der Leitung von Kreiskantor Andreas Behrendt Werke aus den ältesten Musikhandschriften Maltas sowie dem Mittelalter, der Renaissance und der Klassik.
„Oper im Kloster“ heißt es am 6.August um 19.30 Uhr in der Klosterkirche. Mozarts „Die Zauberflöte" wird gegeben.
Das ganze Programm finden Sie hier.

Den alten Ankündigungen können die heutigen Ausstellungsbesucher entnehmen, dass im Rahmen der kirchlichen Arbeit auch zu DDR-Zeiten einiges möglich war. „Wir hatten damals unter anderem musikalische Gäste aus den USA, Großbritannien und der Schweiz“, erinnert sich Preuß. Die Lehniner Pfarrer sprachen vor den Konzerten immer ein Segenswort und die Veranstaltungen hatten somit Gottesdienstcharakter. Etwaigen Einsprüchen von DDR-Funktionären, die nur ihre Kulturveranstaltungen gelten lassen wollten, ging die Kirchengemeinde so aus dem Weg.

Nach der Wende waren so etwas nicht mehr nötig. Die hohen Besucherzahlen blieben den Sommermusiken erhalten, auch wenn nicht in jedem Jahr absolute Stars wie der Dresdener Kreuzchor, die Regensburger Domspatzen oder der Heinrich-Schütz-Chor aus Osaka zu Gast sind. „Richtig voll wird die Klosterkirche bei Orgel- und Bläserkonzerten sowie bei Chormusik, zu der nicht zuletzt in jeder Saison auch unsere eigene Lehniner Kantorei beiträgt“, sagt Werner Preuß.

Im Laufe der Jahre sind aber auch andere Spielstätten, wie der Kreuzgang, und die Feldscheune auf dem Klostergelände dazugekommen, die auch mit Jazz und Rockmusik anders bespielt werden als die ehrwürdige Klosterkirche. In diesem Jahr kommt mit der „Zauberflöte“ von Mozart am 6.August erstmals eine Oper ins Programm.

Von Christine Lummert

Potsdam-Mittelmark Ornithologen staunen über Storch, Steinkauz und Turmfalke - Seltener Nachwuchs in Locktow

Vogelkundler reiben sich die Augen. Erstmals hat ein Storchenpaar auf dem extra errichteten Storchennest in luftiger Höhe Nachwuchs gezeugt. Zwei Jahre lag das Nest brach. Weit seltener sind zwei Vogelarten, die ebenfalls im Ort brüten. Den Turm der Locktower Kirche nutzen gleich zwei Turmfalkenpaaren zum Großziehen des Nachwuchses.

11.07.2015

Zwei Fahrraddiebe wurde am Mittwoch nach einer kleinen Verfolgungsjagd in einem Teltower Waldstück gefasst. Die 18-Jährigen waren angetrunken und führten Betäubungsmittel mit sich. Anwohner hatten die Polizei informiert.

11.07.2015
Potsdam Straßenverkehr in den Sommerferien - Potsdam droht ein Stausommer

Die Ferienzeit könnte für Pendler in der Landeshauptstadt zur Geduldsprobe werden. Zwei vorhandene und zehn neue Baustellen werden vier stark frequentierte Straßen Richtung Innenstadt blockieren. Auf der Nuthestraße, der Zeppelinstraße oder der Heinrich Mann-Allee wird man Schlange stehen oder Umleitungen fahren müssen.

07.07.2015
Anzeige