Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Großer Anger in Beelitz saniert
Lokales Potsdam-Mittelmark Großer Anger in Beelitz saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 19.08.2015
Übergabe: Eine etwas versteckte, aber schöne Ecke der Spargelstadt ist jetzt fertig saniert. Quelle: Stadt
Anzeige
Beelitz

Es ist der Auftakt zu einem der letzten großen Projekte der Altstadtsanierung in Beelitz: Nach achtmonatiger Bauzeit sind der Große Anger, die Gasse zum Kleinen Anger und ein Park-and-Ride-Platz in der Nähe des Lustgartens fertig gebaut ihrer Bestimmung übergeben worden. Ab 2016 soll die Berliner Straße folgen.

Die Kosten für den Auftakt bezifferte Stadtsprecher Thomas Lähns auf insgesamt 440 000 Euro. Gut 60 000 Euro gab der Landkreis für den Bau des Park-and-Ride-Platzes. Für alles andere konnte Beelitz Städtebaufördermittel einsetzen, von denen die Spargelstadt 20 Prozent des Geldes beisteuerte.

„Mit diesem Projekt haben wir eine etwas versteckte, aber sehr schöne Ecke unserer Stadt stärker in das öffentliche Leben gerückt“, sagte Bürgermeister Bernhard Knuth. Der Große Anger liegt in unmittelbarer Nähe des belebten Lustgartens, wo zahlreiche Busse halten und Beelitzer und Besucher Entspannung suchen.

Am Großen Anger bekam die Fahrbahn im Bereich zur Clara-Zetkin-Straße neuen Asphalt, weil dieser Teil nicht mehr im Sanierungsgebiet liegt. Auf dem anderen Abschnitt in Richtung Berliner Straße wurde Granitsteinpflaster verlegt. Auch neue barrierefreie Gehwege sind entstanden.

Entlang der Straße, die auch einen neuen Regenwasserkanal bekommen hat, sind außerdem sieben Längsparkplätze und im Seitenbereich weitere sechs mit Naturstein befestigte Stellplätze geschaffen wurden – mit den 60 000 Euro vom Landkreis. Auch an die Radfahrer wurde gedacht, die ihre Drahtesel jetzt an einem kleinen Abstellplatz „parken“ können.

Acht Straßenlampen sind zudem mit einer Mischung aus Altstadtleuchten und modernen LED-Köpfen ausgestattet worden.

Laut Lähns ist noch geplant, demnächst im Bereich der früheren Post an der Clara-Zetkin-Straße eine Stromtankstelle für Elektroautos zu installieren. Es wäre die zweite in Beelitz, die erste befindet sich vor der Touristen-Information.

Mit der Fertigstellung des Großen Angers und der Gasse zum Kleinen Anger wird auch das Finale für eines der letzten Großprojekte in der Beelitzer Altstadt eingeläutet. Der Bürgermeister sprach von einem Auftakt „für die Sanierung unserer Hauptallee nördlich der Altstadt“. Gemeint ist die Berliner Straße, die in mehreren Abschnitten von der Innenstadt-Kreuzung an der Clara-Zetkin-Straße bis zum Ortsausgang ausgebaut werden soll.

Der Baubeginn ist im Frühjahr 2016 geplant. Bis 2018 soll laut Knuth nicht nur die Fahrbahn erneuert, sondern auch der Seitenbereich neu gestaltet werden – mit barrierefreien Fußwegen, moderner Straßenbeleuchtung, viel Grün und Bänke. Auch beim Ausbau der Hauptallee kann Beelitz Städtebaufördermittel einsetzen, weil die Berliner Straße im Sanierungsgebiet liegt. Die Kosten fürs Großvorhaben werden auf ungefähr 1,5 Millionen Euro geschätzt.

Von Jens Steglich

Hans-Joachim Schmidt (80) aus Kleinmachnow züchtet seit 30 Jahren Goldgimpel Schwarzflügel. Jetzt sucht er Interessenten, die mit ihm gemeinsam auf seinem Grundstück das Hobby weiter pflegen wollen. Wer mitmachen will, kann sich melden.

20.08.2015
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 19. August - Auto gerät auf nasser Straße ins Schleudern

Wenn’s regnet, werden die Straßen nicht nur nass, sondern auch glitschig. Daran hat der junge Autofahrer (24) offenbar nicht gedacht, als er seinen Wagen in Werder in eine Kurve steuerte. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und krachte in den Gegenverkehr. Ein anderer Autofahrer musste daraufhin ins Krankenhaus.

19.08.2015

Ferien müssen nicht langweilig sein, auch zu Hause gibt es viel zu entdecken: Gabriele Müller zeigte Kindern, wie sie selbst Papier schöpfen und sich dabei kreativ ausleben können, fernab von Smartphone und Fernseher, mitten im Grünen. Auch Kochen und Seifenblasen selber machen stand bei dem Treffen auf dem Programm.

22.08.2015
Anzeige