Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Grundschule Michendorf braucht mehr Platz

Kommune will Fläche an der Bahnstraße zur Verfügung stellen Grundschule Michendorf braucht mehr Platz

Die Flächen in der Bahnstraße, die ursprünglich für den Bau von altersgerechten Wohnungen vorgesehen waren, sollen nun vordringlich für den Ausbau des Michendorfer Grundschulstandortes genutzt werden. In der Schule wird es wegen weiter steigenden Kinderzahlen immer enger. Fachzimmer mussten bereits in Klassenräume verwandelt werden.

Michendorf 52.3127264 13.026067
Google Map of 52.3127264,13.026067
Michendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Kunstfreunde leben ihren kreativen Traum

Viele Kinder und wenig Platz: In der Michendorfer Grundschule wird es eng, nicht nur bei Brandschutzübungen. Im Bild ist eine Feuerwehrübung zu sehen.

Quelle: Joachim Liebe

Michendorf. Die Kinderzahlen im Ortsteil Michendorf steigen weiter, das Kinderglück hat allerdings eine Kehrseite: In der Grundschule wird es immer enger. Fachräume wurden bereits in Klassenräume umgewandelt, um alle Kinder unterbringen zu können. Die Turnhalle gilt als zu klein, der Pausenhof auch. Dabei wird am Michendorfer Standort das Konzept „Bewegte Schule“ verfolgt. „Wir brauchen dringend Platz, um das Konzept umzusetzen“, sagte eine Lehrerin. Den Platz sollen die Schüler nun bekommen. Die Gemeindevertreter haben am Montagabend beschlossen, die kommunalen Flächen an der Bahnstraße für eine Erweiterung der Michendorfer Grundschule zu nutzen. Es geht um 6000 Quadratmeter. Was auf der kommunalen Fläche genau passieren kann und soll, ist noch zu klären. Beschlossen wurde deshalb, ein Konzept für eine Schulerweiterung und für die Verbesserung der Lernbedingungen zu erarbeiten.

Die Untersuchung soll dabei nicht losgelöst von den anderen beiden Grundschulstandorten in Wildenbruch und Wilhelmshorst passieren. „Es darf am Ende nicht eine andere Schule Probleme bekommen. Alle drei müssen erhalten bleiben“, sagte SPD-Fraktionschef Volker-Gerd Westphal.

Die Fläche an der Bahnstraße für den Ausbau des Schulstandortes zu nutzen, ist nicht unumstritten. Das Areal war vorher für den Bau von sozialen und altersgerechten Wohnungen im Gespräch. Linke und FDP hatten sich schon vor einiger Zeit dafür stark gemacht. Allerdings wäre ohne dieses Areal eine Erweiterung der Grundschule nicht möglich. Ein Antrag der SPD brachte den Kompromiss: Die Entwicklung des Schulstandortes hat an der Stelle demnach Priorität. Wenn dafür aber nur ein Teil der 6000 Quadratmeter gebraucht werden, sollen die übrigen Flächen für altersgerechte Wohnungen bereitstehen.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg