Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Grundschule kann weiter auf Hilfe bauen

Treuenbrietzener Schulförderverein „Wissenswelten“ gerettet Grundschule kann weiter auf Hilfe bauen

Aufatmen in Treuenbrietzen: An der Albert-Schweitzer-Grundschule kann die Arbeit des Fördervereins „Wissenswelten“ fortgeführt werden. Dazu ist der Verein jetzt kurz vor den Ferien mit 23 neuen Mitgliedern und neuem Vorstand neu belebt worden.

Voriger Artikel
Dieb fingert Handy aus der Hosentasche
Nächster Artikel
A9: BMW überschlägt sich

Die Entwicklung Treuenbrietzener Grundschüler weiter unterstützen will der Verein „Wissenswelten“.

Quelle: Thomas Wachs

Treuenbrietzen . Der Förderverein „Wissenswelten“ der Grundschule „Albert Schweitzer“ in Treuenbrietzen lebt wieder. In den zurückliegenden Monaten war es um das Gremium still geworden. Eine Auflösung stand zur Debatte. Jedoch konnte diese jetzt bei einer vom bisherigen Vorstand einberufene Mitgliederversammlung abgewendet werden. Dem Aufruf von Schulleiter Kersten Höhne zur Vereinsrettung waren jetzt kurz vor den Sommerferien einige Eltern, Erzieher und Lehrer gefolgt.

Stolze Kinder tragen ihre Schultüten spazieren

Stolze Kinder tragen ihre Schultüten spazieren.

Quelle: Thomas Wachs

„Zudem konnten 23 Neuanmeldungen verzeichnet werden. Somit war ein Neuanfang möglich“, teilte Lehrerin Ute Gutt der MAZ mit. Zum neuen Vorstand des Vereins wurden Beate Rahn, Katrin Kraft, Diana Specht sowie Ute Gutt gewählt. Der Verein will weiterhin das Ziel verfolgen, Lehrkräfte, Kinder und Eltern bei der Gestaltung des Schullebens zu unterstützen. Wünsche, die aufgrund allgemeiner Finanzknappheit des Schulträgers — in dem Fall der Stadt Treuenbrietzen — unerfüllt bleiben, können durch den Förderverein realisiert werden. Er kann für Anschaffungen und Projekt auch Fördergeld und Spenden einwerben.

Neben derartigen Finanzierungshilfen setzt sich der Förderverein „Wissenswelten“ für ein Miteinander und eine gute Kommunikation zwischen Kindern, Lehrern und Eltern ein. Weitere Mitglieder werden gesucht. „Jeder, der Interesse hat, kann Mitglied werden“, sagt Ute Gutt vom Vorstand. „Je mehr mitmachen, umso mehr Spaß macht es allen“, so die Pädagogin. Willkommen seien den Akteuren neben Spenden auch Unterstützung in Form von Ideen und Zeit.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg