Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gully ohne Deckel – Frau fällt in Kanalschacht

Beelitz (Potsdam-Mittelmark) Gully ohne Deckel – Frau fällt in Kanalschacht

Eine Frau fällt am Samstagabend in Beelitz in einen Kanalschacht und verletzt sich so sehr, dass sie ins Krankenhaus muss. Wegen einer Rohrverstopfung war der Gullydeckel beiseite geschoben worden. Aber war die Gefahrenstelle vorschriftsmäßig abgesichert?

Voriger Artikel
Planenschlitzer stehlen 12 Paletten Kleidung
Nächster Artikel
Polizei stellt Leergutdieb


Quelle: Michael Hübner (Genrefoto)

Beelitz. In der Virchowstraße in Beelitz ist am Samstagabend eine Frau (48) in einen Kanalschacht gefallen. Sie hat sich Verletzungen an den Armen und an der Hüfte zugezogen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Potsdam gebracht werden.

Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei hat es an dem Abend in der Virchowstraße eine Rohrverstopfung gegeben. Die Firma, die den Schaden beheben sollte, hat auf dem Gehweg zwei Gullydeckel von den Schächten entfernt. Die Frau übersah offenbar die Gefahrenstelle und fiel deshalb in einen der offenen Schächte.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen einen Mitarbeiter der Firma und prüft in diesem Zusammenhang, inwieweit die Gefahrenstellen auf dem Gehweg ordnungsgemäß abgesichert waren.

Tödlicher Gully-Unfall in Potsdam

Im Juni 2015 war eine 83 Jahre alte Frau in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofs in einen offenen Kanalschacht gestürzt und ist dabei tödlich verunglückt. Sie hinterließ ihren Mann Gerhard, mit dem sie 64 Jahre lang verheiratet war.

Tod im Gully: Schmerz, der sich nicht zähmen lässt

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg