Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Gut Schmerwitz bleibt Vorzeigehof
Lokales Potsdam-Mittelmark Gut Schmerwitz bleibt Vorzeigehof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 11.01.2016
Das Gut Schmerwitz ist ein Vorzeigebetrieb. Quelle: MAZ
Anzeige
Schmerwitz

Erfreuliche Nachricht kurz vor Beginn der Internationalen Grünen Woche: Das Gut Schmerwitz ist erneut zum Vorzeigehof ernannt worden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat ihn ausgewählt – zum dritten Mal in Folge.

„Wir haben uns erneut beworben, weil wir uns aktiv für den Ökolandbau einsetzen wollen“, sagt Rita Neumann. Die Betriebsleiterin steht zur Idee, dass Biohöfe, -gärtnereien, -weingüter und -imkereien quasi täglich ihre Pforten öffnen. Unter dem Motto „Bio live erleben“ werden Theorie und Praxis vermittelt. Immerhin etwa 23000 Unternehmen wirtschaften bundesweit nach ökologischen Richtlinien. Aus der Vielfalt hat das Bundesministerium 242 Betriebe ausgewählt, damit sie Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung den Bürgern nahe bringen.

Nach Absprache zeigt das Gut Schmerwitz den Familien, Schulklassen, Vereinen und anderen Interessierten wie seinerzeit US-Botschafter John B. Emerson, wie aus auf dem Feld oder in den Ställen aussieht. Darüber hinaus gibt es Seminare und das Hoffest am zweiten Juni-Wochenende – alljährlich ein Höhepunkt anlässlich der Brandenburger Landpartie.

Seit 2000 ist das Unternehmen im Besitz der Familie von Schonhoven. Es umfasst unter anderem 1500 Hektar Ackerfläche . und gehört damit zu den größten Biogütern in der Bundesrepublik. Daneben gibt es Schafe, Schweine und Hühner.

Von René Gaffron

Der Anwalt Ingo Zeutschel hat schon früh davor gewarnt, dass die Zweckverbände mit der Eintreibung von Altanschließer-Beiträgen scheitern werden. Das jüngst gefallene Urteil des Bundesverfassungsgerichts gibt ihm Recht. Im MAZ-Interview sagt er, welche Konsequenzen sich aus dem Karlsruher Richterspruch ergeben.

11.01.2016
Potsdam-Mittelmark Borkwalder beim Bundespräsidenten - Zur Audienz bei Joachim Gauck

Der aus Borkwalde stammende Stefan Penzel erlebte einen aufregenden Jahresbeginn. Zwei Tage verbrachte er in der Bundeshauptstadt Berlin. Penzel war einer von 70 Bürgern, die am Freitag von Bundespräsident Joachim Gauck für ihren ehrenamtlichen Einsatz gelobt wurden.

11.01.2016
Polizei Zwischen Ziesar und Wollin - 60-Jährige stirbt bei Unfall auf der A2

Eine 60-jährige Frau ist am Sonntagabend bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 zwischen Ziesar und Wollin (Potsdam-Mittelmark) ums Leben gekommen. Die Frau ist zunächst mit ihrem Auto ins Schleudern gekommen, dann ist es zu einer verhängnisvollen Kettenreaktion gekommen. Die 60-Jährige ist nicht das einzige Todesopfer des Wochenendes.

11.01.2016
Anzeige