Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Gymnasiasten erhalten Ehrenamtspreis

Treuenbrietzen Gymnasiasten erhalten Ehrenamtspreis

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark würdigt das jugendliche Engagement Treuenbrietzener Schüler. Sechs Mädchen und Jungen des Gymnasiums „Am Burgwall“ erhielten jetzt Ehrenamtszertifikate. Im Rahmen einer AG leisteten sie über zwei Jahre freiwillige Arbeit in verschiedenen Bereichen.

Voriger Artikel
Brandschutz in Brücker Kita nicht gewährleistet
Nächster Artikel
Freiwillige aus Neschholz hilft in Afrika

Ehrenamtszertifikate erhielten Tabea Meinusch, Louise Grießbach, Cecilia Seehaus, Marius Mühlsteph, Lucienne Hermann und Laura Hohmann (v. l.). Diana Bölke, Regina Fleischmann (vorn Mitte) und Gerd Ulbrich gratulierten.

Quelle: Sven Gatter

Treuenbrietzen. Für ihr ehrenamtliches Engagement sind sechs Schüler des Gymnasiums „Am Burgwall“ in Treuenbrietzen jetzt vom Landkreis Potsdam-Mittelmark mit Ehrenamtszertifikaten geehrt worden.

Regina Fleischmann, Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises Potsdam-Mittelmark und Schulleiter Gerd Ulbrich übergaben die Auszeichnung an die Jugendlichen Louise Griesbach, Lucienne Hermann, Laura Hohmann, Tabea Meinusch, Marius Mühlsteph und Cecilia Seehaus. Sie haben sich in den zurückliegenden zwei Jahren in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen freiwillig und ehrenamtlich betätigt.

Sie taten dies etwa im Sportverein, in einer Physiotherapiepraxis, in einer Schach-AG an der Treuenbrietzener Grundschule oder im Rahmen von Ferienfreizeitangeboten für Kinder der Region. „Dadurch lernten wir uns selbst von einer ganz neuen Seite kennen“, sagt die Zwölftklässlerin Tabea Meinusch. „Mir ging es mit meinem Engagement auch darum, selbstständig neue Wege zu finden und den Umgang mit Kindergruppen zu üben“, so die 17-Jährige Treuenbrietzenerin.

Auf ihre Ehrenamtstätigkeiten vorbereitet wurden die Jugendlichen im Rahmen einer schulischen Arbeitsgemeinschaft, der „Jes-AG“. Die Abkürzung steht für das Thema „Jugend engagiert sich“. Die AG ist einst von Sozialarbeiterin Diana Bölke ins Leben gerufen worden. Sie organisierte unter anderem eine Jugendleiterausbildung, ein Bewerbungstraining und eine Grundlagenschulung in der Ersten Hilfe für die Teilnehmer.

Inzwischen ist Diana Bölke, die bislang beide Schulen in Treuenbrietzen betreute, nur noch für die Grundschule zuständig. Nachfolger am Gymnasium ist Sozialarbeiter Sven Gatter.

Das Gymnasium „Am Burgwall“ in Treuenbrietzen könne „besonders stolz“ sein, da diese Arbeitsgemeinschaft „einzigartig und vorbildhaft in der Schullandschaft des Landkreises Potsdam-Mittelmark ist“, sagte Ehrenamtskoordinatorin Regina Fleischmann. Gerd Ulbrich ist stolz auf seine Schützlinge.

Er freue sich sehr – „sowohl für die Schule, als auch für die Stadt Treuenbrietzen, dass junge Menschen und gute Schülerinnen und Schüler hier vor Ort Verantwortung übernehmen und sich sozial engagieren“, sagte der Schulleiter anlässlich der Auszeichnung seiner Schüler.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg