Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Hochzeitspaar zittert um Glockenspiel
Lokales Potsdam-Mittelmark Hochzeitspaar zittert um Glockenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 02.08.2015
Verschmort: Eckhard Lehmann zeigt ein vom Blitz zerstörtes Relais. Quelle: privat
Anzeige
Brück

Die Brücker Lambertuskirche ist verstummt und in der Zeit stehen geblieben. Eckhard Lehmann aus Brück ist entsetzt. Ein Blitzschlag hat kürzlich nicht nur sein persönliches Werk zerstört. Nach und nach wird der Schaden am Gotteshaus in seinem gesamten Umfang mehr und mehr sichtbar. Rund 4000 Euro sind nach Angaben von Pfarrer Helmut Kautz nötig, um Schäden an den elektrischen Antrieben für die drei historischen Glocken, für die Turmuhr sowie für die Veranstaltungstechnik und die Beleuchtung im Kirchenschiff zu beheben.

Ein folgenschwerer Blitzeinschlag

Mit viel Liebe zum Detail und der historischen Technik hatte der Tüftler Eckhard Lehmann vor einigen Jahren in mühevoller Kleinarbeit die Turmuhr der Lambertuskirche saniert. Er schaffte es zudem, dass sie sich nun selbst aufzieht und über eine Funksteuerung immer die korrekte Zeit anzeigt. Dabei griff Lehmann nicht in die historische Technik ein. So versah die Uhr in den zurückliegenden Jahren zuverlässig ihren Dienst. Bis zu jenem folgenschweren Blitzschlag nun während eines Juli-Unwetters.

Der DDR-Motor für den Glockenantrieb ist nun zerstört. Ersatz ist nötig aber rar. Quelle: privat

Jetzt ist die ganze Technik verschmort und der Motor des Stundenschlages hinüber. Die Kirchturmuhr ist verstummt. Derzeit schlägt sie den Brücker Bürgern keine Stunde mehr.

„Besonders beklagenswert ist der Verlust des beschädigten Drehstromgetriebemotors aus DDR-Zeiten", berichtet Helmut Kautz. „Das Teil ist modern nicht so leicht ersetzbar“, sagt der Pfarrer. Gleichwertiger historischer Ersatz wird dringend gesucht. „Wer hat womöglich noch so einen Motor mit 200 bis 400 Watt Leistung, 25 bis 30 Umdrehungen pro Minute und 22er Wellendurchmesser irgendwo zu liegen?“, fragt der Geistliche.

Zerstört hat der Blitzschlag auch die Relais der von Eckhard Lehmann automatisierten Glockenläuteanlage. Es ist die große Hoffnung der Gemeinde, dass sie am Samstag wieder läuten kann. Denn dann steht eine Hochzeit an.

Moderne Licht- und Tontechnik beschädigt

Einzig die voriges Jahr neu im Turm montierte kleine bronzene „Stifelglocke“ ist einsatzbereit. „Sie kann per Hand geläutet werden. Bei den drei Großen ist das leider nicht möglich“ erklärt der Pfarrer. Handwerker Henrico Lenz aus Michendorf, der sich auf Antriebe von Kirchenglocken spezialisiert hat, arbeitet daher mit Hochdruck an der Reparatur.

Donath Frank wechselt in der Kirche den defekten Verstärker der Veranstaltungstechnik. Quelle: privat

Experten der Elektro-Niemegk-GmbH (ENG) tüfteln unterdessen an der nach ihrer Sanierung in der Lambertuskirche eingebauten modernen Licht- und Tontechnik. Die Beschallungsanlage ist schon provisorisch repariert. Auch das Licht soll bis Samstag wieder ordentlich leuchten, berichtet der Geistliche.

Unwetterschäden gegeben hatte es nach dem Blitzschlag auch im Umfeld des Gotteshauses. „In vielen Häusern waren die Telefonanlagen defekt“, berichtet Helmut Kautz.

Von Thomas Wachs

Ein unkonzentrierter Augenblick – schon hat es wieder mal gekracht. In Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) prallten am Donnerstagvormittag ein Volkswagen-Pkw und ein Citroën aufeinander. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte kamen zum Einsatz.

30.07.2015

Es ist eine der edelsten und luxuriösesten Hotelanlagen in Brandenburg – das Resort am Schwielowsee. Nun ist es pleite. Zuletzt war das Hotel nur schlecht gebucht. Nun wird über einen Verkauf spekuliert. Das Hotel ist immer wieder durch Resort-Chef Axel Hilpert negativ in die Schlagzeilen geraten. Er war 2011 wegen Subventionsbetrugs festgenommen worden.

30.07.2015
Potsdam-Mittelmark Pädagogen erlernen Marthe-Meo-Methode - Brück: Zeugnisse für Erzieher

Die Pädagogen der Christlichen Tagesstätte „Hasenbande“ in Brück haben die Schulbank gedrückt. Nach der nun erfolgten Weiterbildung sind die Erzieher in der Lage, per Videoschulung die Kindesentwicklung zu beurteilen und individuell zu beeinflussen. Die Eltern finden das gut und haben sogar die Finanzierung auf den Weg gebracht.

01.08.2015
Anzeige