Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Hohes Wahlergebnis trotz Einzelkandidatur
Lokales Potsdam-Mittelmark Hohes Wahlergebnis trotz Einzelkandidatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 11.03.2018
Große Freude bei Bürgermeister Bernhard Knuth (Bürgerbündnis Beelitz, 2. v. r.) und seinen Anhängern nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses: 93,38 Prozent der Wähler entschieden sich für den Amtsinhaber. Quelle: Martin Müller
Anzeige
Beelitz

Bürgermeister Bernhard Knuth (Bürgerbündnis Beelitz) bleibt für weitere acht Jahre im Amt. Bei der Wahl am Sonntag stimmten insgesamt 3996 Beelitzer (93,38 Prozent) für den Amtsinhaber. 238 Wähler sprachen sich gegen ihn aus. Knuth hatte sich als einziger Kandidat für den Bürgermeisterstuhl beworben. Die anderen Parteien und Wahlbündnisse hatten keinen Gegenkandidaten nominiert.

10 392 wahlberechtigte Einwohner der Stadt und ihrer Ortsteile waren in die Stimmlokale gerufen worden. 4317 Beelitzer und damit 41,5 Prozent hatten ihr Wahlrecht wahrgenommen. Für Knuths Wiederwahl hätten mindestens 1600 gültige Ja-Stimmen (15 Prozent aller abgegebenen gültigen Stimmen) ausgereicht.

„Ich bin äußerst glücklich über die Wahlbeteiligung von mehr als 40 Prozent. Dafür, dass die Bürgermeisterwahl mit nur einem Kandidaten nicht an eine andere Wahl gekoppelt war, ist das Ergebnis der Wahlbeteiligung ganz ordentlich“, kommentiert der alte und neue Bürgermeister von Beelitz den Wahlausgang. Zu mehr als 90 Prozent hätten die Wähler mit ihrem Votum dokumentiert, dass die Entwicklung der Spargelstadt, die Knuth gemeinsam mit seinem Verwaltungsteam, den Stadtverordneten sowie den Ortsbeiräten in den Ortsteilen in den vergangenen acht Jahren auf den Weg gebracht habe, weitergeführt werden soll. „Das zeigt, dass die Menschen gern in dieser Stadt Leben und im Großen und Ganzen zufrieden sind“, sagt Knuth.

Wahlhelferin Claudia Uschner aus der Beelitzer Stadtverwaltung (r.) hatte das Briefwahllokal an diesem Sonntag geleitet. Nach der Stimmenauszählung übergab sie die Wahlscheine und -dokumente an Wahlleiterin Heike Michael. Quelle: Martin Müller

Ihm sei wichtig gewesen, seinen Wahlerfolg von 2010 zumindest zu wiederholen, so der 55-Jährige. Damals hatte Knuth knapp 64 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können. Das aktuelle Wahlergebnis sei für ihn der Beweis, dass er das Vertrauen der Wähler nicht enttäuscht habe. „Ich werde aber auch die Nein-Stimmen nicht ignorieren, sondern mich mit den Argumenten dieser Wähler auseinandersetzen“, verspricht Knuth.

Schwerpunktmäßig will sich der Bürgermeister in seiner zweiten Amtszeit den Ortsteilen widmen. In einigen Dörfern sind Begegnungsstätten geplant, Straßen und deren Beleuchtung sollen erneuert werden. Die Feuerwehr sowie die medizinische Versorgung der Beelitzer steht ebenfalls weit oben auf der Agenda. „Wenn ich meine Amtszeit beende, soll die gesamte Schulsanierung einschließlich Gebäudetausch abgeschlossen und jedem Kind in Beelitz ein Kitaplatz sicher sein“, erklärt Knuth.

Lange feiern konnte der Bürgermeister am Sonntagabend nicht. Schon heute Morgen hat er einen wichtigen Termin, bei dem es auch um die Vorbereitung auf die Landesgartenschau 2022 geht.

125 Wahlhelfer waren am Sonntag im Einsatz

Am Wahlsonntag 125 Wahlhelfer im Einsatz. Sie kamen aus der Verwaltung sowie aus den Kitas der Stadt. In den Ortsteilen stellten sich auch einfache Einwohner als Wahlhelfer zur Verfügung.

Barrierefreie Stimmlokale richtete der Wahlvorstand erstmals im Hort im Platanenring und in der Kita Am Park in Beelitz ein. Damit sollten noch mehr Wähler persönlich an der Abstimmung teilnehmen können.

Von Heinz Helwig

Die Freiwillige Feuerwehr Dippmannsdorf hat ab sofort ein neues Löschfahrzeug in der Garage. Dafür hat die Stadt Bad Belzig knapp 250 000 Euro investiert und konnte bei einer zweiten Löschgruppe in der Nachbarschaft noch für ein Schlüsselerlebnis sorgen

11.03.2018

Mit Entertainment-Jazz und dänischen Importen sorgt Musiker Thomas Walter Maria bei seiner zweiten Auflage von „Werder klingt“ für Standing Ovation im Kinosaal. Einer der Höhepunkte des dreitägigen Festivals war das Kinderprogramm „Alice und die Wilden Tiere“, das am Sonntag kleine und große Gäste anlockte.

11.03.2018

In Beelitz stellte sich heute die Frage, ob Bürgermeister Bernhard Knuth die Belange der Stadt weiterführen soll oder nicht. Mehr als 10.000 Menschen waren zur Wahl aufgerufen. Weitere Kandidaten gab es nicht.

10.04.2018
Anzeige