Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark „Ihr habt die Ideen, wir haben die Kohle“
Lokales Potsdam-Mittelmark „Ihr habt die Ideen, wir haben die Kohle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 30.06.2017
Mitstreiter des Jugendparlamentes bei der Nuthetaler Familienkonferenz im Februar. Dort wurde die Idee geboren, ein Kinder- und Jugendbudget zu schaffen. Quelle: Privat
Anzeige
Nuthetal

Kinder und Jugendliche in Nuthetal bekommen eine reale Chance, eigene Projekte zu finanzieren und zügig in die Tat umzusetzen. Neu dabei ist auch, dass nicht Erwachsene, sondern junge Leute bestimmen, welche der eingereichten Vorschläge umgesetzt werden.

Möglich macht das ein erstmals aufgestelltes Kinder- und Jugendbudget und eine Förderung des Deutschen Kinderhilfswerkes. Es will aus seinem Gemeinschaftsfonds „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Demokratie und Wahlen“ anteilig noch für dieses Jahr 2500 Euro zur Verfügung stellen, um das Budget zu ermöglichen. Der Scheck wird am 6. Juli übergeben. In der Gemeinde Nuthetal einen Etat für den Nachwuchs zu schaffen, hatten Jugendliche im Februar bei der Familienkonferenz vorgeschlagen. Das Jugendparlament griff die Idee auf und wenige Monate später fällt bereits der Startschuss für die Umsetzung. Laut Nuthetals Jugendkoordinatorin Jana Köstel werden gerade Postkarten in Auftrag gegeben, die noch vor den Ferien in Schulen und Vereinen verteilt werden. Slogan der Aktion: „Ihr habt die Ideen, wir haben die Kohle!“ Junge Menschen im Alter zwischen sechs und 21 Jahren können auf den Postkarten ihre Vorschläge bis 22. September beim Jugendparlament einreichen. Voraussetzung ist, dass mindestens drei Leute hinterm Vorschlag stehen und dessen Realisierung auch anderen nützt.

Bis zu 500 Euro können dieses Jahr je Projekt verteilt werden, es werden also mindestens fünf Projekte bedacht. Über die Vergabe der Mittel entscheidet Anfang Oktober eine Jury, in der drei Vertreter des Jugendparlaments, vier Klassensprecher aus den Grundschulen und zwei unabhängige Jugendliche sitzen. „Ich bin neugierig, was so an Ideen kommt, wenn Kinder nicht von den Regelwerken der Erwachsenen eingeschränkt werden“, sagte Köstel. „Einen Dinosaurier-Streichelzoo wird es aber nicht geben. Da sind uns wissenschaftlich und finanziell Grenzen gesetzt.“

Werden die neuen Möglichkeiten angenommen, soll das Jugendbudget fest etabliert werden. Für 2018 hätte das Jugendparlament sogar die Chance auf 5000 Euro. So hoch ist die Förderung pro Antrag aus dem Gemeinschaftsfonds des Kinderhilfswerks für ein volles Jahr.

Von Jens Steglich

Der Landesbetrieb für Straßenwesen hat nun endlich das Datum bekannt gegeben, an dem die B 1 zwischen dem Abzweig Gollwitz und dem Einkaufszentrum Wust vollgesperrt wird. Zwischen dem 20. Juli und dem 2. September wird dort nichts mehr gehen. Nur Radfahrer werden noch durchkommen.

02.07.2017
Potsdam-Mittelmark Die Ruhlsdorfer kämpfen um ihren Teich - Der Röthepfuhl mobilisiert das Dorf

Für den vom Austrocknen bedrohten Röthepfuhl in Teltow-Ruhlsdorf gibt es wieder Hoffnung. Bei einem Vor-Ort-Termin sicherte die Teltower Verwaltung jetzt Hilfe zu, obwohl sie zuvor den finanziellen Aufwand scheute. Doch der öffentliche Druck war zu groß. Bald soll die Reinigung des Pfuhls beginnen.

30.06.2017

Seit Jahren ist sie im Gespräch, die Sanierung der Belziger und der Friedensstraße in Lehnin. Voraussichtlich im kommenden Frühjahr soll es damit in drei Bauabschnitten losgehen. Am Montag berät darüber der Ortsbeirat Lehnin.

03.07.2017
Anzeige