Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
In Cammer gedrehte Komödie ausgezeichnet

Drehbuchpreis In Cammer gedrehte Komödie ausgezeichnet

Der in großen Passagen im Fläming-Dorf Cammer gedrehte Film „Ferien“ hat einen Drehbuchpreis erhalten. Regisseurin Bernadette Knoller nahm ihn auf dem „Max-Ophüls-Preis“- Festival in Saarbrücken entgegen, wo der Film Premiere hatte. Zur Vorpremiere in Potsdam waren auch Kinder aus Cammer eingeladen, die 2014 beim Dreh mitgewirkt hatten.

Voriger Artikel
Mittelmark: Bodenpreise bleiben niedrig
Nächster Artikel
Gelebte Willkommenskultur in Brück

Dreharbeiten fanden 2014 in Cammer statt

Quelle: Andreas Koska

Cammer. Auch Kinder aus Cammer dürfen stolz sein. Der vor eineinhalb Jahren unter ihrer Mitwirkung zu großen Teilen im Fläming-Dorf gedrehte Film „Ferien“ hat kürzlich einen Preis erhalten. Nachwuchsregisseurin Bernadette Knoller wurde zur Premiere ihrer Abschlussarbeit auf dem Max-Ophüls-Preis-Festival in Saarbrücken für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Die kleine Komödie spielt eigentlich auf der Nordseeinsel Borkum. Gedreht wurde sie 2014 jedoch weitgehend in Cammer. Die Feldstraße sowie der Garten von Familie Schmidt in der Kietzstraße boten rund zwei Sommerwochen lang die Kulissen für die Filmaufnahmen. In Aktion trat auch die freiwillige Feuerwehr aus dem Zweimühlendorf. Sie musste einen Filmbrand löschen.

Zur Vorpremiere des Films Anfang Januar waren einige der mitwirkenden Kinder aus Cammer nach Potsdam eingeladen worden. „Es war nette Unterhaltung. Cammer ist zu erkennen, wenn man es weiß“, berichtet Marion Voigt von den Eindrücken der Vorpremiere. In dem Film liegt das Haus auf der Nordseeinsel Borkum, wohin es die Protagonistin Vivie verschlägt. Britta Hammelstein spielt in dem Film die Hauptrolle. Bekannt wurde die 32-Jährige als Tochter des „Winzerkönigs“ und spielt in den Til Schweigers Tatort-Folgen eine Kollegin des Ermittlers. Neben Hammelstein sind der Regisseur und Schauspieler Detlev Buck und Inga Busch, die unter anderem die Journalistin Karla Kolumna in der „Bibi Blocksberg“-Verfilmung gespielt hat, mit dabei.

Die Saarbrücker Jury zeigte sich vom Drehbuch begeistert und zeichnete Bernadette Knoller, die neben Regie auch am Drehbuch mitgeschrieben hatte sowie Paula Cvejtkovic für das beste Drehbuch aus. „Die Eigenheit des Geschriebenen geht hier in schöner Weise Hand in Hand mit der großen spielerischen Qualität der Regisseurin, die mit ,Ferien’ eine Tür zu einer ganz eigenwilligen Form der weiblichen Komödie aufstößt“, heißt es in der Begründung von Daniel Blum, Sabine Holtgreve und Oliver Hottong, die in der Jury saßen.

Von Andreas Koska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg