Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
In Niemegk wird wieder zur Narrenpredigt geladen

Zum fünften Mal In Niemegk wird wieder zur Narrenpredigt geladen

In diesem Tagen herrscht wie vielerorts Karnevalsstimmung in Niemegk (Potsdam-Mittelmark). Tanzgruppen und Büttenredner haben für die drei tollen Tage in den zurück liegenden Monaten mühevoll neue Programme und Tänze erdacht und einstudiert. Auch Pfarrer Daniel Geißler gehört dazu. Er ist wieder in einer ganz besonderen Bütt dabei.

Voriger Artikel
Theaterkurs: Diese Frauen lernen spielend Deutsch
Nächster Artikel
Finanzminister beschert Schulen warmen Geldregen

Pfarrer Daniel Geißler und NCC-Präsident  Hans-Dieter Scherz.

Quelle: Christiane Sommer

Niemegk. In diesem Tagen herrscht wie vielerorts Karnevalsstimmung in der „Flämingpforte“. Tanzgruppen und Büttenredner haben für die drei tollen Tage in den zurück liegenden Monaten mühevoll neue Programme und Tänze erdacht und einstudiert. Auch Pfarrer Daniel Geißler gehört dazu. Er ist wieder in der Bütt dabei.

Am Sonntag vor Rosenmontag gibt es passend zur fünften Jahreszeit in der St.-Johannis-Kirche einen Narrengottesdienst. Eine Predigt in gereimter Form am letzten Sonntag vor der Passionszeit zu halten, hat in vielen Gegenden, vor allem in den Karnevalshochburgen, schon Tradition. „Es ist eine Herausforderung, nicht nur eine Predigt zu schreiben, sondern diese auch noch in Gedichtform zu bringen“, gesteht der Geistliche.

„Der große Zuspruch hat mich jedoch begeistert. In den vergangenen Jahren kamen immerhin mehr als 100 Besucher aus Niemegk, Treuenbrietzen und sogar aus Luckenwalde in das Gotteshaus.“

Nun also steht die fünfte Auflage des Spektakels bevor. Zu dem kleinen Jubiläum wird eine Geschichte aus dem Leben des fiktiven Niemegker Ehepaares Heinz und Hilde erzählt. Diesmal beschäftigen sich die beiden mit dem Durst als Thema – so viel ist schon verraten.

Geißler bedient sich zur Verkündigung des Wortes Gottes der Geschichten aus dem Alltag der Zuhörer und freut sich, wenn im Gottesdienst gelacht wird. „Es ist schließlich eine frohe Botschaft, die wir verkünden, da darf die Freude auch spürbar und hörbar sein“, so der Kirchenmann.

Die 5. Niemegker Narrenpredigt ist am Sonntag, 10.30 Uhr, in der Niemegker St.-Johannis-Kirche zu hören. Der Eintritt ist frei. Alle Gäste sind willkommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg