Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark In Zeiten der Mondos-Kondome
Lokales Potsdam-Mittelmark In Zeiten der Mondos-Kondome
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 22.06.2017
Zurück in die Vergangenheit: Die „Philantelisten“ treten am Sonntag in Teltow auf. Quelle: Guido Juelich
Anzeige
Teltow

Die Teltower Theatergruppe „Die Philantisten“ – benannt nach ihrem Träger, dem Mehrgenerationenhaus „Philantow“ – stellt nun schon ihre vierte abendfüllende Produktion auf die Bühne, das Stück „Eingegrenzt“ von Bernd R. Haller. Das Stück hat am Sonntag in Teltow Premiere.

Zum Inhalt: DDR 1973 – das Jahr der Weltfestspiele der Jugend. Der Jungfacharbeiter Detlef hadert mit der Bevormundung durch den allgegenwärtigen Staat, doch die Probleme beginnen erst richtig, als er seine neue Freundin trotz fehlenden Passierscheins im Grenz-Sperrgebiet besucht und prompt erwischt wird.

Dieses tragisch-komische Stück wird bei so manchem Zuschauer neben einem kleinen Tränchen der Rührung und Lachen über die Komik des realsozialistischen Alltags vor allem Erinnerungen an die Warenwelt und Mode der DDR in den frühen Siebzigern wecken: Stern-Rekorder und Mondos-Kondome und in jeder Situation die Abwägung des gerade noch so staatskonformen Formulierens. Ein Stück über Liebe, Flucht, Staatsgewalt und die kleine Opposition im Privaten.

Die Premiere findet am 25. Juni um 15 Uhr im Stubenrauchsaal, Marktplatz 1-3, in Teltow statt. Karten können vorab im Buchkontor Teltow, Breite Straße 19, und vor der Veranstaltung erworben werden. Als besonderen Gag können Premierenbesucher, die die Karten direkt vor der Vorstellung kaufen, in Mark der DDR im Kurs 1:1 bezahlen. Für weitere Vorstellungen fehlt derzeit noch der geeignete Ort. Die Gruppe freut sich über jeden Tipp für weitere Aufführungsstätten.

Von Jürgen Stich

Potsdam-Mittelmark Streit um Einsatz von Pferden bei Werders Festumzug - Tierschützer befürchten Rösser-Stress

Mit einem dringlichen Appell hat sich eine Pferdeschutz-Initiative an die Stadt Werder gewandt und darum gebeten, beim Festumzug zum 700-jährigen Bestehen der Stadt auf den Einsatz der Tiere zu verzichten. Es bestehe die Gefahr, dass gestresste Pferde durchgehen. Die Stadt weist das Ansinnen zurück und verweist auf ihr Sicherheitskonzept.

23.06.2017

Am Samstag feiert die Freiwillige Feuerwehr Hohenwerbig ihr 90-jähriges Bestehen. Dazu hat der Feuerwehrverein ein großes Fest organisiert. Höhepunkt ist der Festumzug. Daran nehmen auch viele Nachbarwehren mit ihrer historischen und modernen Fahrzeugen teil.

23.06.2017

Die A 9 ist noch bis zum Abend in Fahrtrichtung Potsdam komplett gesperrt. Gegen 12 Uhr geriet vor der Anschlussstelle Klein Marzehns (Potsdam-Mittelmark) ein Lkw-Auflieger in Brand, der Kunststoffmaterialien geladen hatte. Der Brand breitete sich rasend schnell aus, auch ein angrenzendes Waldstück stand in Flammen.

22.06.2017
Anzeige