Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Ines Schröder-Blohm ist neue CDU-Vorsitzende

Stahnsdorf Ines Schröder-Blohm ist neue CDU-Vorsitzende

Die Stahnsdorfer CDU hat Ines Schröder-Blohm zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie folgt Daniel Mühlner. Die 44-Jährige entstammt einer Ur-Stahnsdorfer Familie und will die Partei im Ort mehr öffnen. Am liebsten würde sie noch einmal eine Bürgermeisterwahl durchführen – „lieber heute als morgen“, sagte sie im MAZ-Interview.

Voriger Artikel
Einigkeit bei Stammbahn nicht ohne „Aber“
Nächster Artikel
Hund in letzter Minute von Tierarzt gerettet

Ines Schröder-Blohm.

Quelle: Konstanze Kobel-Höller

Stahnsdorf. Sie hat ihr gesamtes Leben in Stahnsdorf verbracht. Ihre Familie wurde 1786 erstmals in der Gemeindechronik erwähnt – und jetzt möchte Ines Schröder-Blohm in der Gemeinde als frisch gewählte Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes noch mehr als bisher mitgestalten. Die Mutter zweier Kinder ist verheiratet und arbeitet als leitende Krankenschwester in einem Medizinischen Versorgungszentrum in Kleinmachnow. Politisch ist die 44-Jährige bereits im Bau- und Hauptausschuss aktiv, hat im Sozialausschuss mitgearbeitet und sitzt im Aufsichtsrat der Kiebitzberge GmbH. Sie arbeitet in der Agendagruppe historischer Ortskern, im Heimatverein und in der Schulkonferenz der Lindenhofschule mit.

MAZ: Wie sind Sie zur Politik gekommen?

Ines Schröder-Blohm: Ich stand der Politik schon immer sehr nahe, aber in den jungen Jahren hat man nicht so viel Zeit. Ausschlaggebend war für mich die Situation mit dem Fluglärm über Stahnsdorf – da habe ich mich dann engagiert. Davor war ich auch schon in der Agendagruppe historischer Ortskern. Ich habe außerdem gemerkt, dass das politische Leben in Stahnsdorf an den Bürgern oft vorbeigeht, sie sich oft nicht mehr wiederfinden in der Politik, die hier geführt wurde – und das hat mich dazu bewegt, politisch aktiv zu werden. 2014 stand ich dann zur Kommunalwahl als unparteiische Kandidatin auf der CDU-Liste und wurde in die Gemeindevertretung gewählt. Das gab mir dann noch einmal einen wichtigen Impuls

Wofür stehen Sie?

Christlich, demokratisch und wirtschaftlich-sozial – das hatte ich auch auf meinem Wahlplakat und das ist mir auch sehr wichtig, auch und hauptsächlich für Stahnsdorf.

Welche großen politischen Ziele haben Sie?

Mir geht es eindeutig darum, hier in Stahnsdorf die beste Kommunalpolitik zu machen – für Stahnsdorf von Stahnsdorfern. Weil meine Familie schon seit Jahrhunderten hier verwurzelt ist. Ich möchte auf keinen Fall Bundeskanzlerin oder so werden...

Wer sind Ihre politischen Vorbilder?

Ich habe keine – weil ich speziell die Politik für Stahnsdorf sehe, und da gibt es keine politischen Vorbilder.

Wie wollen Sie in den nächsten zwei Jahren – bis zur nächsten Vorsitzendenwahl – Ihre Partei verändern?

Ich möchte den CDU-Ortsverband mehr öffnen, so dass alle, die Interesse für die politische Arbeit haben, sich beheimatet fühlen. Und ich möchte die Generationen innerhalb des Ortsverbandes zusammenbringen, das Verständnis füreinander fördern

Und was wollen Sie für die Gemeinde erreichen?

Dass wir wieder als Kommunalpolitiker die Herzen der Stahnsdorfer erreichen. Dass die Leute merken, dass man sich um ihre Belange kümmert. Wir sagen nicht nur „Jaja“, sondern wir tun was. Ich höre im Beruf oft: „Die hören uns nicht zu.“ Sie sollen wissen, dass wir uns zum Beispiel mit den Jagdpächtern wegen der Wildschweine in Verbindung setzen, um eine Lösung zu finden. Die Senioren sollen wissen, dass wir uns um barrierefreien Wohnraum kümmern. Wir haben viele Angebote durch den RSV für sportliche Jugendliche hier, aber sie brauchen auch einen eigenen Rückzugsbereich zum Chillen, wie es in der Jugendsprache heißt, das haben wir hier überhaupt nicht in Stahnsdorf. Und wir brauchen auch ein Gemeindezentrum, wo man sich treffen kann, wo es Restaurant, Apotheke und so gibt, wo es gebündelt ist und man auch mal eine kleine Veranstaltung machen kann. Das fehlt hier.

Wann erwarten Sie die nächsten Bürgermeisterwahlen in Stahnsdorf?

Eigentlich möchte ich die lieber heute als morgen...

Wie wollen Sie den aktuellen Bürgermeister Bernd Albers ablösen?

Indem man den Bürgern aufzeigt, welche Fehler er macht.

Sind Sie die nächste Kandidatin der CDU?

Ich selbst habe mich noch nicht dazu entschlossen, der Wunsch, dass ich das sein soll, wurde aber schon mehrfach an mich herangetragen.

Welche drei Dinge gefallen Ihnen an Stahnsdorf am besten?

Ich mag die Nähe zu Berlin und Potsdam und die gleichzeitig zentrale Lage. Die Wohnqualität ist sehr hoch, ich liebe die Mischung zwischen Stadt und Land. Und die sozialen Strukturen sind zwar verbesserungswürdig, aber ganz gut.

Warum Stahnsdorf und nicht Kleinmachnow oder Teltow?

Teltow ist mir zu viel Stadt und Kleinmachnow ist mir irgendwie doch zu elitär.

Was bedeutet Stahnsdorf für Sie?

Heimat, Geborgenheit und Zusammengehörigkeitsgefühl. Ich verreise zwar gerne, freue mich aber immer wieder, nach Hause zu kommen.

Einzige Bewerberin für den Vorsitz

Auf der Mitgliederversammlung am 21. November wurde Ines Schröder-Blohm, die für die CDU auch im Gemeinderat sitzt, zur ersten Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Stahnsdorf gewählt.

Sie war die einzige Kandidatin.

Sie folgt Daniel Mühlner, der die Partei seit 2011 im Ort führte. Als Kandidat in der Bürgermeisterwahl unterlag er im Frühjahr in der Stichwahl dem Amtsinhaber.

Mühlner will sich nach seiner intensiven politischen Arbeit in den vergangenen Jahren auf die Arbeit in der Gemeindevertretung konzentrieren. Er wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Die Mitgliederversammlung zeichnete zudem das jahrzehntelange Wirken des früheren Parteivorsitzenden Peter Weiß aus. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Von Konstanze Kobel-Höller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg