Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Initiatoren sehen sich kurz vorm Ziel
Lokales Potsdam-Mittelmark Initiatoren sehen sich kurz vorm Ziel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 06.12.2018
Das Bürgerbegehren Michendorf sorgt für Schlagzeilen: Auch der RBB kam mit seinem blauen Robur nach Michendorf. Quelle: Privat
Michendorf

Das zweite Bürgerbegehren zum Umgang der Gemeinde Michendorf mit kommunalen Wohnimmobilien scheint fast am Ziel. Aktuell liegen der Unterstützergruppe, die eine Überführung von 71 Wohnungen aus Michendorf, Wilhelmshorst, Fresdorf und Langerwisch in die „Gemeindliche Wohnungsgesellschaft Kleinmachnow mbH“ (Gewog) verhindern will, etwa 950 Unterschriften vor. Es fehlen nur noch 100 Unterschriften bis zum Erreichen der von den Initiatoren selbstgesteckten Zielmarke von 1050 Unterschriften.

„Ich bin sehr optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen“, sagt Andrea Heiser-Reichert aus Wildenbruch. Täglich kämen neue Unterschriften hinzu. Damit alle Listen sortiert werden können, bitten die Organisatoren um eine Abgabe der Listen bis zum 13. Dezember – auch wenn die offizielle Übergabe der Unterschriftslisten an die Wahlleitung der Gemeinde Michendorf erst am 17. Dezember stattfinden wird.

Ob alle Stimmen zählen werden, scheint zumindest fraglich

Skeptisch sind die Unterstützer, wie Gemeinde und Kommunalaufsicht die Unterschriften bewerten werden. Das erste Bürgerbegehren war für ungültig erklärt worden. „Wir wissen ja leider bis heute nicht genau, wann eine Unterschrift denn nun ungültig ist und wann nicht“, sagt Stephan Hoffstadt aus Stücken. „Den mehrseitigen Bescheid der Kommunalaufsicht zum ersten Bürgerbegehren haben wir sehr genau gelesen. Leider finden sich darin keine konkreten Angaben darüber, wann eine Unterschrift für ungültig erklärt werden kann – auch wenn eindeutig erkennbar ist, wer die Unterschrift geleistet hat. Aber wir haben aus dem ersten Bürgerbegehren gelernt und sind auf alle Eventualitäten vorbereitet.“

Gleichzeitig richten sich die Blicke der Unterstützer auf die Gemeinde Nuthetal – in der dortigen Gemeindevertretung soll am 11. Dezember über den Beitritt der Gemeinde Michendorf zur „Gemeindlichen Wohnungsgesellschaft Kleinmachnow mbH“ und über die Vertragsentwürfe entschieden werden. Die Gemeinde Nuthetal hat ihre Wohnungen bereits in die Gewog eingebracht.

Von Jens Trommer

Nach einem tödlichen Unfall auf einer Landstraße verurteilt das Potsdamer Landgericht einen Mann wegen Mordes an seiner Ehefrau. Doch nun kommt der 64-Jährige frei. Offenbar, weil die Richter mit der Arbeit zurückbleiben.

07.12.2018

15 Wochen lang waren die Soldaten und Offiziere des Logistikbataillons 172 unterwegs, nun kehren sie vom NATO-Großmanöver „Trident Juncture 2018“ aus Norwegen zurück. Dort hatten die Beelitzer 8800 Soldaten der Bundeswehr versorgt.

06.12.2018

Weil über Jahre Brandschutzauflagen missachtet worden sind, muss der Seehotel-Eigentümer Otto-Friedrich Witzel nun eine sechsstellige Summe in das Gästehaus in Brielow investieren.

06.12.2018