Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Jugend bekommt Freizeittreff
Lokales Potsdam-Mittelmark Jugend bekommt Freizeittreff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 02.03.2017
Saarmunder Jungs und Mädels packen selbst mit an und malern die Wände des künftigen Freizeittreffs. Die Farben wählten sie selbst aus. Quelle: privat
Anzeige
Saarmund

Die Jugend in Saarmund bekommt nach sieben Jahren ohne Treffpunkt ein neues Domizil. Neben der Grundschule entsteht in der Bergstraße der Schüler- und Freizeittreff, den die künftigen Nutzer derzeit mit selbst ausgewählten Farben den passenden Anstrich geben. „Wir hoffen, dass wir kurz vor den Osterferien eröffnen können“, sagte Nuthetals Jugendkoordinatorin Jana Köstel. Für die jungen Leute stehen dann zwei Räume und eine Küche zur Verfügung. Neu eingebaut wurden etwa ein Notausgang, die Türen und eine behindertengerechte Toilette.

„Im Chill-Raum mit Sofa und Sitzecke kann man zum Beispiel einen Schwatz machen, Musik hören oder sich nach der Schule einfach mal ausruhen“, sagte Jana Köstel. Im großen Raum wird Platz sein für Tische, Stühle und allerlei Spiele. „Das Programm soll nach dem Wunsch der Kinder und Jugendlichen gestaltet werden“, so Köstel. In einer Planungsgruppe mit jungen Leuten aus Saarmund waren bereits vor drei Jahren Ideen entwickelt worden, die aufgegriffen werden können. Vorgeschlagen wurde etwa, Film- und Kochabende zu organisieren, gemeinsame Ausflüge zu unternehmen oder zum Tischkicker-Turnier einzuladen. Im Gespräch ist auch, eine Umfrage in den Schulklassen zu den Vorlieben der neuen Jugendgeneration durchzuführen. Fest steht bereits, dass der kostenfreie Kurs „Künste öffnen Welten“ der Rehbrücker Galeristin Sigrun Antonietti bis zu den Sommerferien immer freitags im Saarmunder Freizeittreff stattfindet. Die Werke sollen dort auch in einer Ausstellung gezeigt werden. Die Gemeinde Nuthetal investierte nach Angaben der Kämmerei 25 000 Euro in die Neugestaltung der Räume, in denen sich einst der Jugendklub befand. 4500 Euro Förderzuschuss für Planung und Möbel gab es von der Aktion Mensch. Die Möbel sollen am Freitag ab 14 Uhr aufgebaut und eingeräumt werden. „Wir brauchen noch fleißige Helfer“, sagte Köstel.

Treffpunkt mit Betreuung

Von Jens Steglich

Spätestens in fünf Jahren müssen im neuen Wohngebiet „Kapitän-Lehmann-Weg“ in Treuenbrietzen alle Häuser stehen. Das sehen die Verträge vor, die nun zwischen der Kommune und den künftigen Bauherren zu schließen sind. Ein Jahr nach Projektstart hat die Stadt jetzt fast alle ihre Grundstücke vergeben. Nur eins ist noch zu haben.

25.04.2018

Ein Citroen-Kleintransporter ist am Donnerstagmorgen von der Bundesstraße 102 geraten und im Graben gelandet. Dabei gab es einen Verletzten. Die B 102 war zwischen Paterdamm und Schmerzke nahe Brandenburg an der Havel zeitweilig gesperrt.

02.03.2017

Eine Provinzposse aus dem Lehrbuch beschäftigt die Menschen in Radewege (Potsdam-Mittelmark): Dort bringen Schafe die Anwohner an den Rand des Wahnsinns. Ein betroffenes Ehepaar führt jetzt auf Bitte des Amtes Beetzsee ein Lärmprotokoll über die Tiere auf dem Nachbargrundstück. Danach gibt es bis zu acht Stunden täglich kein Schweigen der Lämmer.

05.03.2017
Anzeige