Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kann ein Junge (5) seinen Vater beaufsichtigen?
Lokales Potsdam-Mittelmark Kann ein Junge (5) seinen Vater beaufsichtigen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 31.01.2016
Polizeibeamte brachten das Kind zur getrennt lebenden Mutter. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Werder

Eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen die Aufsichts-und Erziehungspflicht kassierte ein Vater (41), der schwer betrunken mit einem Bekannten und seinem fünfjährigen Sohn unterwegs war. Mitarbeiter eines Werderaner Supermarktes hatten die Polizei am Sonnabend gegen 17 Uhr gerufen, ein Kunde hielt einen der Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Vater hatte 3,27 Promille Alkohol im Blut. Das Kind wurde an die vom Vater getrennt lebende Mutter übergeben. Auch das Jugendamt wurde informiert.

Stahnsdorf. Ein berauschter Autofahrer wurde am Sonnabend gegen 5.25 Uhr am Bäkedamm in Stahnsdorf gestoppt. Der Polizeistreife war die Fahrweise des VW aufgefallen. Bei der Kontrolle des Fahrers (27) stellten die Beamten Anzeichen für die Konsum von Betäubungsmitteln fest. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Der Berliner wird in den nächsten Tagen einen Bußgeldbescheid mit Fahrverbot erhalten.

Teltow. Auf einem gestohlenen Fahrrad war ein Mann (27) unterwegs, der am Samstag gegen 1 Uhr auf der Elbestraße in Teltow angehalten wurde. Das Fahrrad ist im vergangenen Jahr in Berlin entwendet worden. Der polizeilich bekannte Beschuldigte machte keine Angaben zur Herkunft des Rades. Das Rad wurde sichergestellt, der Teltower konnte seinen Heimweg zu Fuß fortsetzen.

Von LR Potsdam

Alarm am Beetzsee: Bei einem Brand auf dem Winterliegeplatz der Blugesa GmbH in Brielow ist das Kajütboot Free Willy schwer beschädigt worden. Auslöser war vermutlich ein Defekt an der elektrischen Anlage. Feuerwehrleute kämpften sich unter Atemschutz in das Innere des Bootes vor. Ihr Einsatz war nicht ungefährlich.

31.01.2016

Nuthetal mit dem Hauptort Bergholz-Rehbrücke wächst. Neue Wohnungen werden dringend benötigt. Die Kleinmachnower Wohnungsbaugesellschaft, die schon länger in dem Ort aktiv ist, tritt nun mit einem ungewöhnlichen Vorschlag hervor: Alte DDR-Platten sollen zusätzliche Stockwerke erhalten.

30.01.2016
Potsdam-Mittelmark Forderung nach Neubau für Stahnsdorfer Feuerwehr - Tote Ratte im Stiefel sorgt für Skandal

Das Maß ist voll – meinen zumindest die Kameraden der Stahnsdorfer Feuerwehr. Seit vielen Monaten fordern sie einen Neubau, um aus ihrem maroden Einsatzhaus am Dorfplatz herauszukommen. Jetzt hat sich dort Ungeziefer eingenistet. Eine tote Ratte bringt nun das Fass zum Überlaufen.

30.01.2016
Anzeige