Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Karnevalisten fahren zum Garde-Seminar

Lehnin Karnevalisten fahren zum Garde-Seminar

Die fünfte Jahreszeit ist mit Aschermittwoch zu Ende gegangen. Der Lehniner Carnevalsverein ist hochzufrieden mit seiner 47. Saison. Wie Vereinschef Roland Bellin sagte, waren mehrere Veranstaltungen im Klosterhof ausverkauft. Viel Zeit zum Luft holen haben die Aktiven nicht – noch in diesem Monat fahren die Garden zu einem thematisch passenden Seminar.

Voriger Artikel
Teltow erhält 2018 neuen Mietspiegel
Nächster Artikel
Laut blökende Schafe nerven die Nachbarn

Die Prinzengarde des Lehniner Carnevalsvereins bei einer ausverkauften Veranstaltung im Klosterhof.

Quelle: Christine Lummert

Lehnin. Schluss, aus und vorbei: Die Karnvalsaison 2016/ 2017 ist mit dem gestrigen Aschermittwoch zu Ende gegangen. Zeit für Roland Bellin, dem Vorsitzenden des Lehniner Carnevalsvereins (LCV), Bilanz zu ziehen: „Aus Vereinssicht war es eine sehr gute und gelungene Saison“, sagte Bellin der MAZ. „Die Veranstaltungen waren alle gut verkauft und mehrmals auch ausverkauft.

Höhepunkt war nach Angaben Bellins die „einzulösende Wette von Kloster Lehnins Bürgermeister Uwe Brückner zum Frühschoppen am Sonntag mit dem Tanz des Cancan mit Angestellten der Gemeindeverwaltung. Ein solches Ereignis habe es noch nie gegeben, freut sich Bellin. Tatsächlich legte das Rathausteam mit Brückner, seinem Stellvertreter Berthold Satzky und weiteren Mitarbeitern eine flotte Sohle aufs Paket. Brückner begeisterte mit Netzstrümpfen und gewagtem Kleid.

Begonnen hatte die 47. Saison des Vereins bereits am 28. Oktober mit der Prinzenproklamation des Karnevalsverbandes Mark Brandenburg. Der LCV stellt für zwei Jahre mit Steffen und Anke Dammann das Prinzenpaar. Am 11.11. folgte die offizielle Eröffnung des Karnevals unter dem Motto „Von Hollywood bis Germany, der LCV führt hier Regie“ mit der Erstürmung des Rathauses von Kloster Lehnin.

Junge Tänzerinnen des Lehniner Carnevalsvereins

Junge Tänzerinnen des Lehniner Carnevalsvereins.

Quelle: Christine Lummert

Ehrennärrin in zurückliegenden fünften Jahreszeit wurde Sandra Weinreich. Die Inhaberin eines Lehniner Friseurgeschäftes zaubert jedes Jahr die schönsten Frisuren der Prinzessinnen. Das Prinzenpaar des Vereins waren Bettina Tonn und Sven Okenek.

Im Januar besuchten die Lehniner Karnevalisten befreudete Vereine in Golzow, Werder, Niemegk und Brandenburg. Die Fremdensitzung der Narren war am 20. Januar, gefolgt von weiteren sechs öffentlichen Veranstaltungen, der beliebten Kinderkarnevalsparade und dem Frühschoppen. Dass die Parade erstmals einen anderen Ablauf mit Start am Edeka-Parkplatz hatte, wertet Bellin als großen Erfolg: „Es waren viele Gäste dabei und das Wetter war für Februar traumhaft.“ Der Vereinschef dankt der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr und den zahlreichen Helfern.

Auch die Büttenreden kamen glänzend an beim Publikum des LCV

Auch die Büttenreden kamen glänzend an beim Publikum des LCV.

Quelle: Christine Lummert

Am Freitag schon beschließt der Verein das Motto für die nächste Saison. Bereits im März fahren die Garden zu einem Seminar nach Beelitz. Lange verschnaufen können die Akteure also nicht, denn bald beginnen die Proben für die nächste fünfte Jahreszeit. Zur Vereinspflege gehören traditionell auch Ausflüge und Zusammenkünfte ohne Kostüm. So ist für den 1. Mai eine Radtour zur Baumblüte in Werder geplant.

Der LCV gründete sich vor 47 Jahren. Für Roland Bellin war es die neunte Saison als Chef der Narren. Zu ihnen zählen 95 Mitglieder aus mehreren Ortsteilen Kloster Lehnins. Die Nachwuchsarbeit gelingt dem engagierten Verein glänzend: Fast jedes dritte Mitglied ist unter 18 Jahren alt.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg