Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark „Kaufland“ investiert in Linther Standort
Lokales Potsdam-Mittelmark „Kaufland“ investiert in Linther Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 18.06.2017
Neue gestaltet ist der Kaufland-Markt in Linthe, wie Hausleiterin Martina Meintzer (re.) und ihre Kollegin Annette Malzahn zeigen. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Linthe

Zwei Jahre vor einem geplanten Neubau hat die Handelskette „Kaufland“ jetzt noch einmal in den Umbau der Filiale an der Autobahn 9 in Linthe investiert. Bei laufendem Betrieb und lediglich einem Tag Schließzeit ist die große Verkaufshalle in den zurückliegenden Wochen komplett modernisiert und neu strukturiert worden. „Die Arbeiten erfolgten jeweils in der Nacht durch spezialisierte Dienstleister von Kaufland“, sagt die Linther Hausleiterin Martina Meintzer.

Nur ein Tag Schließzeit

Sofort ins Auge fallen niedrigere Regale, die den Zugriff zum Sortiment erleichtern. Zusätzliche Durchgänge und mehr Platz zwischen den Regalen erleichtern den schnellen Einkauf. So sind nun kürzere Wege möglich. „Die meisten Stammkunden haben den Umbau positiv aufgenommen“, sagt die Marktleiterin. Sie ist in Linthe für rund 50 Mitarbeiter verantwortlich.

Perspektivisch arbeitet die Grundstücksgesellschaft Friedrich Bremke GmbH & Co. KG als Eigentümer der Handels-Immobilien in Linthe jedoch bereits an einem Neubau für den gesamten Kaufland-Markt. Ab 2019 sollen dort dann alle Waren unter einem Dach angeboten werden. Das Handelsunternehmen will dann die heutige Trennung zwischen dem größeren allgemeinen Bereich und dem bislang noch auf der anderen Seite des Parkplatzes angesiedelten Getränkemarkt aufheben.

Neues Konzept sichert den Standort

Nur so könne der Standort langfristig gesichert werden, erklärte die Grundstücksgesellschaft. Prokurist Ingo Kuhne und Geschäftsführer Uwe Kröber hatten im Februar vor Gemeindevertretern deutlich gemacht, dass es Kaufland nach eigenen Angaben in den bestehenden Hallen „nicht mehr möglich sei, einen zeitgemäßen Marktauftritt“ zu bieten.

Dieser beinhaltet eine modernere Präsentation der Waren. Zum neuen Konzept zählen künftig dann auch Bedientheken für frische Fleischwaren und Käse sowie womöglich auch für Fisch. Auch seien Backstationen geplant.

Aldi ist schon wieder weg, zahlt aber noch zehn Jahre Miete

Seit Jahren ist der Handelstandort Linthe in Bewegung. Neben dem Supermarkt der Kaufland-Gruppe wurden Geschäfte für Schuhe, Gardinen und Teppiche sowie Blumen und ein Imbisslokal angesiedelt. Der Hallenkomplex von Kaufland ist 1995 errichtet worden. Die von den benachbarten Märkten genutzten Hallen stammen aus den 70er- und 80er-Jahren. Nur kurz war indes die Präsenz der Handelskette Aldi.

Für sie hatte die Grundstücksgesellschaft Friedrich Bremke GmbH & Co. KG aus Arnsberg in Westfalen im Jahr 2014 einen Neubau errichtet. Aldi schloss diese Filiale jedoch nach nur zwei Jahren Betrieb zum Jahresende 2016 wieder, zahlt weiter aber Miete für insgesamt zehn Jahre.

Von Thomas Wachs

Die Obstbrennerei „Kullmann & Sohn“ in Reppinichen kann bis zu 100 Tonnen Obst am Tag verarbeiten – der Brennmeister aber weiß: Schnapsherstellung braucht vor allem Zeit. Seit jeher ein Familienunternehmen, hat die Brennerei Reppinichen weit über die Region hinaus bekannt gemacht. Mittlerweile werden die Schnäpse auch nicht mehr nur aus Obst gemacht.

18.06.2017

Am Mittwochabend kam es auf der B 246 bei Schäpe im Kreis Potsdam-Mittelmark zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger Mercedesfahrer nahm dort an der Auffahrt zur Autobahn 9 einem Kradfahrer die Vorfahrt, es kam zum Zusammenprall. Der Zweiradfahrer liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in dieser Woche im Kreis.

15.06.2017
Potsdam-Mittelmark Spargelstadt hat Chance auf Landesgartenschau 2022 - Beelitz plötzlich im Laga-Finale

Die Stadt Beelitz steht unverhofft im Finale um die Austragung der Brandenburger Landesgartenschau im Jahr 2022. Diese Blumenschau will das Agrar-Ministerium in einem begrenzten Wettbewerb vergeben, der zum Duell zwischen der Spargelstadt und Spremberg wird.

15.06.2017
Anzeige