Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kinder erlaufen Geld für ihre Schulen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kinder erlaufen Geld für ihre Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 28.09.2017
Spaß am Spenden sammeln: In Treuenbrietzen absolvierten die Schüler einen äußerst abwechslungsreichen Benefiz-Spaßparcours. Quelle: Ivonne Mikowski
Anzeige
Bad Belzig/Treuenbrietzen

Was mit einer kleinen Idee begann, wurde zum größten Schulfest, das seit Langem an der Grundschule Treuenbrietzen stattfand. „Die Stimmung war super, alle hatten Spaß und wir haben jede Menge Geld für die Schule sammeln können“, berichtet Lehrerin Sarah Moritz. Sie hatte gemeinsam mit Schulsozialarbeiterin Diana Bölke die Idee zur Benefizveranstaltung.

Spenden zu sammeln und den Grundschülern damit das Lernen zu verschönern, war das Ziel. „Unsere erste Benefizveranstaltung war ein voller Erfolg“, resümiert die Lehrerin nun wenige Tage nach dem Schulfest. Die Spendensumme ist zwar noch nicht genau ausgezählt, liegt aber wohl bei mehreren Tausend Euro.

Neue Akustikanlage für alle Klassen

Höhepunkt war der Benefizlauf auf dem Schulgelände. Zu Fuß und per Roller erliefen die Schüler Geld, das Sponsoren bereit hielten. Ein Spaßparcours erleichterte den Kindern das anstrengende Spenden sammeln. Zahlreiche Firmen, Unternehmer und Engagierte aus der Region steuerten einen Teil zur Premiere der Benefizveranstaltung bei.

Treuenbrietzens Bürgermeister Michael Knape (parteilos) übernahm bei der Versteigerung der vielen Sachspenden die Rolle des Auktionators. Wer sein Glück lieber selbst in die Hand nehmen wollte, konnte sich am Glücksrad eine Reise an die Ostsee erdrehen.

Wofür das eingenommene Geld verwendet werden soll, stand bereits mit der Idee zur Benefizveranstaltung fest. „Wir wollen es zeitnah in eine neue Akustikanlage für alle Klassen investieren“, berichtet Sarah Moritz, „so dass wir in Zukunft weitere tolle Projektwochen durch- und einführen können.“ Geplant ist beispielsweise, die Grundschüler ein eigenes Schulradio starten zu lassen.

Unterstützung von 170 Sponsoren

In Bad Belzig fand zeitgleich eine weitere Benefizveranstaltung statt, dort zugunsten der Geschwister-Scholl-Grundschule. Erstmals seit vielen Jahren hatte der Förderverein wieder einen Sponsorenlauf organisiert. Über 100 Kinder gingen an den Start. Zwölf von ihnen spontan, wie Fördervereinsmitglied Kathleen Berger mitteilte. Auch für die kurzfristig Entschlossenen standen Sponsoren bereit, die pro gelaufener Runde einen Betrag spendeten.

„Insgesamt 170 Sponsoren haben die Kinder unterstützt“, berichtet Berger. Auf die Spendensumme können die kleinen Läufer durchaus stolz sein. Über 5000 Euro wurden auf der 350-Meter-Bahn für die Bad Belziger Grundschule erlaufen, also circa 50 Euro pro Starter.

Auch in Bad Belzig steht bereits fest, wofür die Einnahmen verwendet werden sollen. Der Förderverein setzt sich seit Längerem für die Neugestaltung des Schulhofs ein. Durch einen Containeranbau steht den Kindern derzeit weniger Platz für ihre Pausen- und Hortgestaltung zur Verfügung.

Von Victoria Barnack

Die Gewässerunterhaltung an Nuthe und Nieplitz ist seit Monaten ausgetzt, die Entwässerung spürbar eingeschränkt und Wanderwege sind gesperrt – nun setzen sich alle betroffenen Behörden an einen Tisch, um das Problem von tausenden morschen Pappeln gemeinsam zu lösen. Am Freitag lädt das Umweltministerium zum „Pappelgipfel“.

28.09.2017

Wieder haben in Potsdam-Mittelmark Planenschlitzer zugeschlagen: In der Nacht zu Donnerstag haben sich Unbekannte an einem polnischen Lkw zu schaffen gemacht, der auf dem Autohof in Linthe abgestellt war. Ihre Beute: Mehr als 150 Flachbildfernsehgeräte. Der Fahrer hatte nichts mitbekommen – er schlief im Fahrerhaus.

28.09.2017

Die Gewässerunterhaltung an Nuthe und Nieplitz ist seit Monaten ausgesetzt, die Entwässerung spürbar eingeschränkt und Wanderwege sind gesperrt – nun setzen sich alle betroffenen Behörden an einen Tisch, um das Problem von tausenden morschen Pappeln gemeinsam zu lösen. Am Freitag lädt das Umweltministerium zum „Pappelgipfel“.

01.10.2017
Anzeige