Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kleinmachnower will Landrat werden
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnower will Landrat werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 17.06.2016
Klaus-Jürgen Warnick (Linke) will Landrat werden. Quelle: Michael Greulich
Anzeige
Kleinmachnow

Der Gemeindevertreter und Kreistagsabgeordnete Klaus-Jürgen Warnick (Die Linke) aus Kleinmachnow bewirbt sich ebenfalls um den Posten des Landrates von Potsdam-Mittelmark. Das teilte der 63-Jährige am Donnerstag der MAZ mit. Warnick ist neben dem Amtsinhaber Wolfgang Blasig (SPD), dem Schenkenberger Franz Herbert Schäfer (CDU), dem Teltower Andreas Schramm (Piraten) und dem Borkheider Sven Schröder (AfD) der fünfte Kandidat zur Landratswahl am 25. September. Der Vorstand des mittelmärkischen Kreisverbandes der Linken beschloss am Donnerstagabend mehrheitlich, Warnick als Landratskandidaten vorzuschlagen. Über die offizielle Nominierung sollen die im Landkreis wohnenden Mitglieder des Kreisverbandes am 9. Juli in Bergholz-Rehbrücke in einer sogenannten Aufstellungsversammlung entscheiden.

„Ich möchte noch näher mit den Bürgern zusammenarbeiten und immer selbst an den Brennpunkten vor Ort sein. Die Basis soll spüren, dass der Landrat für sie da ist“, sagt Warnick über sich. Auch mit den Fraktionen will er mehr kooperieren, weil er einige Entscheidungen des Kreistages in der Vergangenheit für falsch hält. So hätte er beispielsweise die Zerschlagung der Havelbus-Verkehrsgesellschaft zu verhindern versucht und die Privatisierung des Kreiskrankenhauses in Bad Belzig abwenden wollen. Warnick setzt sich außerdem für eine Erhöhung des Kreisentwicklungsbudgets, das er mit initiiert habe, von derzeit 750 000 Euro um weitere 250 000 Euro ein.

Warnick ist seit 26 Jahren in der Lokal- und Regionalpolitik aktiv, hat sich mehrfach für den Bundestag und den Landtag Brandenburg beworben und ist seit zwölf Jahren Kreistagsmitglied und seit 18 Jahren Gemeindevertreter.

Von Heinz Helwig

Potsdam-Mittelmark Einstige Schülerband „Team 67“ tritt wieder auf - Alter Sound mit nacktem Schlagzeug-Beat

Aus rockenden Schülern sind rockende Rentner geworden: Nach 51 Jahren fand sich die Band „Team 67“ jetzt wieder zusammen. Ihr öffentliches Revival feierten die Musiker beim diesjährigen Schleusenfest in Kleinmachnow. Weitere Auftritte sind geplant. Dabei soll der „Sound von damals mit dem nackigen Beat vom Schlagzeug wieder zu hören sein.“

17.06.2016
Potsdam-Mittelmark Ausstellung in der Galerie Töplitz - Malerei, Grafik und Keramikfiguren

In der Galerie Töplitz steht die nächste Ausstellung ins Haus. Drei Künstler, die auf der Burg Giebichenstein ausgebildet wurden, stellen ab Samstag ihre Werke aus. Was sie präsentieren, ist vielfältig, und birgt für Kunstliebhaber manche Überraschungen.

16.06.2016
Polizei Polizeibericht vom 16. Juni für Potsdam-Mittelmark - Drei Autos krachen in Werder zusammen

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit – und es war passiert: Am Ortseingang von Werder ist am Donnerstag ein Autofahrer auf einen anderen Wagen aufgefahren und hat diesen dann auch noch auf ein drittes Fahrzeug geschoben. Die einzige gute Nachricht: Es blieb bei Blechschaden. Der war allerdings erheblich.

16.06.2016
Anzeige