Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Neues Tor für das Kleinkunstwerk
Lokales Potsdam-Mittelmark Neues Tor für das Kleinkunstwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 24.02.2016
Mitarbeiter der Tischlerei Beelitz bereiten das Tor für den Einbau vor. Quelle: Josephine Mühln
Bad Belzig

Der Um- und Ausbau des Bad Belziger Kleinkunstwerks geht weiter voran. Jüngst erhielt die Kulturbühne im Mühlenhölzchen ein neues Tor – und das Alte, das „an allen Ecken offen war“, wie Gerline Kempendorff-Hoene es beschreibt, gehört der Vergangenheit an. „Das ist ein Riesengewinn für die Spielstätte, denn vorher war es kalt und zugig, Vögel und anderes Getier konnten ein- und ausflattern“, sagt die erste Vorsitzende des Vereins „Kultur im Mühlenhölzchen“.

Das Tor sei finanziell aber „der letzte große Brocken“ gewesen, den Kempendorff-Hoene sich privat habe zumuten können, sagt sie. Und lobt Tischler Mike Beelitz und sein Team. Das Unternehmen aus Planebruch habe einen „sehr gönnerhaften Preis“ gemacht und die kleine Nebentür habe es als Spende obendrauf gegeben. „Weil Herr Beelitz das Kleinkunstwerk so toll findet“, freut sich Kempendorff-Hoene.

Am 22. Mai geht’s in die vierte Saison

Die kleine Bühne geht in diesem Jahr in ihre vierte Saison. Zum Auftakt am 22. Mai spielt das Namoli Brennet Trio aus Amerika, das sich zu diesem Zeitpunkt auf seiner dritten Europa-Tournee befindet. Insgesamt haben 24 Künstler ihren Auftritt im Mühlenhölzchen zugesagt, wie Gerlinde Kempendorff-Hoene verrät – plus dem Bad Belziger Jugendtheater „Strumpfhose“ unter Leitung von Schauspieler Frank Grünert.

Kleinkunst seit 2012

Der Verein „Kultur im Mühlenhölzchen“ wurde im März 2012 gegründet und betreibt das „Kleinkunstwerk Bad Belzig“. Neun Mitglieder hat der Verein aktuell.

Das „Kleinkunstwerk“ zeigt Musik, Theater, Kabarett, Jazz – vor Beginn gibt es Kaffee und Kuchen.

Der Spielplan für die kommende Saison ist unter: www.kleinkunstwerk-belzig.de zu finden.

Für dieses Jahr wünsche sie sich noch die Restaurierung des anderen Tores, sagt Kempendorff-Hoene. Die Kleinkunstwerk-Initiatorin hofft, „dass das bis zum Spielbeginn klappt“. Die Bad Belziger Verkehrsbetriebe haben ihre Hilfe angeboten. Weitere große Punkte seien der Fußboden vor den Sanitäranlagen – „weil die defekten Fliesen immer wieder Schmutz bringen und Stolperfallen sind“ – und die Hallendecke, die verputzt werden muss. „Damit sie nicht mehr so gruselig aussieht“, sagt Kempendorff-Hoene.

Fördermittel sind nur schwer zu bekommen

Aber das sei alles noch Zukunftsmusik, „weil wir noch nicht wirklich in einer Förderung sind“, sagt die Berlinerin. Anträge habe sie beispielsweise bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse und der Lokalen Aktionsgruppe Fläming/Havel gestellt. „Aber es ist ja nicht nur das Haus, das finanzielle Unterstützung braucht“, sagt Kempendorff-Hoene. „Auch die Künstler, die hier spielen, tun das zurzeit mir zuliebe und gegen die kleine Spende, die das Publikum am Ende der Veranstaltung in unseren Topf wirft.“

Sie wünscht sich Sponsoren, die eine kleine Festgage sichern würden, sagt Kempendorff-Hoene. „Damit der Verein den Spendentopf für kleine Reparaturarbeiten verwenden könnte.“

Von Josephine Mühln

Lifestyle & Trends Papa Binnes Jazz Band wieder mal in Werder - Kultband im Scala Kulturpalast

Nach jahrelanger Pause gastiert Papa Binnes Jazz Band, eine der ältesten und beliebtesten Jazz-Bands der DDR, in der Blütenstadt. Für die Band ist es auch ein Kennenlernen mit der wiedereröffneten Kulturstätte in der Werderaner Eisenbahnstraße unter dem neuen Betreiber Gösta Oelstrom.

24.02.2016
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht vom 24. Februar für Potsdam-Mittelmark - 16-Jähriger stößt mit Lastwagen zusammen

Er war kurz unachtsam: Ein 16-Jähriger ist in Stahnsdorf auf seinem Krad mit einem Lastwagen zusammengestoßen und verletzt worden. Der Schüler hatte dem Brummi-Fahrer die Vorfahrt genommen. Doch der Jugendliche hatte noch Glück, die Vollbremsung des Lkws verhinderte wahrscheinlich Schlimmeres.

24.02.2016

Erstmals veranstaltet die Stadt Beelitz eine Ostermesse. Damit will die Stadt zu einem Höhepunkt vor der Spargelsaison einladen. Sorbische Kunst wird präsentiert und die Genossenschaft Frischei aus Beelitz bietet ihre Produkte an. Zur Osterzeit verkauft sie doppelt so viele Eier wie sonst.

24.02.2016