Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow setzt Zeichen für Toleranz
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow setzt Zeichen für Toleranz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 17.05.2016
Kleinmachnows Bürgermeister hisst an diesem Dienstag am Rathaus der Gemeinde die Regenbogenfahne. Quelle: Privat
Anzeige
Kleinmachnow

Als Zeichen der Weltoffenheit und Toleranz will Kleinmachnows Bürgermeister Michael Grubert (SPD) an diesem Dienstag um 8.30 Uhr am Rathaus der Gemeinde auf der Seite zur Seeberg-Schule die Regenbogenfahne hissen. Sie soll ein Symbol gegen jede Ausgrenzung von Menschen wegen ihres Aussehens, ihres Glaubens, ihrer Nationalität oder Sexualität sein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am 17. Mai 2005 beschlossen, Homosexualität aus der Liste der Krankheiten zu streichen. Seitdem wird dieser Tag als Weltaktionstag gegen die Diskriminierung von Menschen begangen, die anders lieben.

Das Aufziehen der Regenbogenfahne war im April von den Kleinmachnower Gemeindevertretern auf Antrag der Fraktion Die Linke/Piraten beschlossen worden. „Wir alle machen uns im Alltag nicht immer bewusst, dass die Herabsetzung anderer Menschen oft mit der Wortwahl, der Bezeichnung beginnt, sich mit verbalen Angriffen fortsetzt und dann zur Aufstachelung führt und zur Gewalt wird“, sagt Thomas Singer, Gemeindevertreter und Sprecher der Kreistagsfraktion der Linken.

Von Heinz Helwig

Schwerer Unfall am Samstag auf der A9: Ein Mercedes-Fahrer verliert zwischen den Anschlussstellen Beelitz-Heilstätten und Beelitz aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Transporter. Er überschlägt sich mit seinem Fahrzeug – und wird wie seine beiden Mitfahrer schwer verletzt.

16.05.2016
Polizei Unfälle auf dem Wasser in Brandenburg - Wind bringt Kanu und Faltboot zum Kentern

Der teils stark böige Wind am Sonnabend im Land Brandenburg ist so manchem gefährlich geworden, der auf dem Wasser unterwegs war. Auf dem Glindowsee in Werder ist ein mit drei Mann besetztes Kanu gekentert. Auf dem Breitlingsee in Brandenburg an der Havel kippte ein Faltboot. Alle Insassen hatten großes Glück.

16.05.2016

Die Sportverein zwischen Fläming und Havel haben Zulauf. 28097 Mitglieder werden aktuell gezählt. Tendenz steigen _ vor allem bei den reifen Semestern sowie bei Kindern und Jugendlichen. Doch nun reicht das erst 2013 aufgestockte Budget des Kreissportbundes Potsdam-Mittelmark nicht mehr aus.

19.05.2016
Anzeige