Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kloster Lehnin: Verwaltung will sich verjüngen

Mittelmark Kloster Lehnin: Verwaltung will sich verjüngen

In den kommenden fünf Jahren werden bis zu sechs der 40 Mitarbeiter aus Altersgründen die Verwaltung der Gemeinde Kloster Lehnin verlassen. Zu ihnen zählt nach Angaben von Bürgermeister Uwe Brückner auch sein Vize Berthold Satzky (beide SPD). Deswegen geht die Gemeindeverwaltung nun in die Offensive, künftige junge Mitarbeiter zu gewinnen.

Voriger Artikel
44 Prozent der Väter gehen in Elternzeit
Nächster Artikel
1000 Euro für Hinweise auf Bienendieb

Berthold Satzky zählt zu den Mitarbeitern im Rathaus, die in den nächsten Jahren in den Ruhestand wechseln.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Kloster Lehnin. In den kommenden fünf Jahren werden bis zu sechs der 40 Mitarbeiter aus Altersgründen die Verwaltung der Gemeinde Kloster Lehnin verlassen. Zu ihnen zählt nach Angaben von Bürgermeister Uwe Brückner auch sein Vize Berthold Satzky (beide SPD). Deswegen geht die Gemeindeverwaltung nun in die Offensive, künftige junge Mitarbeiter zu gewinnen. So soll ab diesem Jahr nicht nur ein Auszubildender eingestellt, sondern ein zweiter Ausbildungsplatz im Stellenplan aufgenommen werden.

Zum Personalgewinnungskonzept der Kommune zählt es nun auch, vermehrt Schüler für ein Praktikum zu gewinnen. Rund 50 Jugendliche sollen so jährlich unter anderem in den sechs kommunalen Kitas Praxis schnuppern können. Denn auch dort werden Nachwuchskräfte in den kommenden Jahren gebraucht. Das Rathaus wirbt für eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher. Sieben nun unbefristet eingestellte Erzieher hatten diesen Weg gewählt. Fünf weitere junge Leute absolvieren diese Ausbildung derzeit.

Seit Gründung des Amtes Lehnin vor 25 Jahren wurden 14 Verwaltungsfachangestellte im Rathaus ausgebildet. Sie konnten fast alle in den Ruhestand gegangenen Mitarbeiter ersetzen.

Beim jährlichen Zukunftstag zur Berufsorientierung wird die Kommune für sich nun auch als Ausbildungsplatz werben.

Bekanntlich wird in der Gemeindeverwaltung mit der Position des persönlichen Assistenten des Bürgermeisters auch eine neue Stelle geschaffen. Auf die Ausschreibung haben sich mehr als 15 Bewerber gemeldet, berichtet Bürgermeister Brückner. Die Stellenausschreibung werde jedoch wiederholt, auch aus formalen Gründen, wegen eines Fehlers in der Ausschreibung. Weil derzeit eine Organisationsprüfung im Rathaus läuft, schließt Brückner nicht aus, dass die Stellenbeschreibung des Assistenten überarbeitet wird. Ab Sommer solle die Position besetzt sein, so Brückner.

In der ersten Ausschreibung zählten zu den Aufgaben die eines Pressesprechers, Analysen und Recherchen und Controlling.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg