Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Krahne: Feuerwehrfreunde organisieren Frühlingsfest
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Krahne: Feuerwehrfreunde organisieren Frühlingsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 17.04.2019
Auch Katzen können malen: Die vierjährige Emma Oribold war an allen Bastelstationen des Frühlingsfestes unterwegs. Quelle: Christine Lummert
Krahne

In Krahne wurde dem Aprilwetter tapfer getrotzt. Der 2018 gegründete Verein „Interessengemeinschaft Feuerwehrfreunde“ hatte zum ersten Mal ein Frühlingsfest organisiert. Die Sonne ließ sich aber nicht richtig locken und die Temperaturen blieben einstellig. Deshalb spielte sich das bunte Programm vor allem im Gerätehaus der Krahner Feuerwehr ab.

Die Feuerwehrautos mussten raus, denn im Gerätehaus der Krahner Wehr wurde zum ersten Mal ein Frühlingsfest gefeiert. Vor allem den Kindern wurde viel geboten.

„Am frühen Nachmittag ging es los, aber zum Dekorieren der Halle sind viele Vereinsmitglieder schon morgens um neun Uhr vor Ort gewesen“, sagte Bettina von der Waydbrink, die zu den Gründern der Feuerwehrfreunde gehört. Die engagierte Gruppe ist seit Jahresbeginn von 17 auf 29 Mitglieder angewachsen. „Das ist für uns schon eine stolze Zahl“, freute sich von der Waydbrink. Immerhin stehen sie erst seit Oktober offiziell im Vereinsregister.

Die vielen helfenden Hände wurden im Vorlauf zum Frühlingsfest auch gebraucht. Grüne Zweige und bunte Girlanden kamen an die Wände des Gerätehauses, kleine Blumentöpfe wurden bepflanzt und reichlich Osterdekoration zur Einstimmung auf die kommenden Feiertage drapiert. Für die Besucher stand ein großes Kuchenbuffet bereit. „Alles selbst gemacht“, priesen die Feuerfreunde ihre süßen Kreationen an.

Die Gäste ließen sich nicht lange bitten. Dutzende Dorfbewohner verlegten ihren nachmittäglichen Kaffeeplausch dahin, wo sonst die Feuerwehrautos parken. „Im März haben wir hier vor Ort schon einen großen Frühjahrsputz gemacht“, sagte Bettina von der Waydbrink.

Mitgeholfen hat dabei die Mädchen und Jungen aus der Krahner Kinder- und Jugendfeuerwehr, deren Förderung für die Feuerwehrfreunde ein Mittelpunkt im Vereinsleben ist.

„20 Kinder und Jugendliche zwischen vier und 13 Jahren sind in unserer Nachwuchsgruppe dabei“, sagt die Krahner Jugendwartin Yvonne Friebe. Alle zwei Wochen wird fleißig trainiert. „Kürzlich waren wir erst in der Kleiderkammer für die Feuerwehren der Gemeinde Kloster Lehnin, so dass alle Kinder jetzt komplett mit Helm und Einsatzkleidung versorgt sind“, sagte Friebe.

Basteln für das Osterfest

Die Feuerwehrausstattung wurde von vielen kleinen Floriansjüngern auch beim Frühlingsfest stolz zur Schau getragen. Vor allem für die Kinder wurde an einigen Bastel- und Spielstationen vieles geboten.

Vom der Osterkranz-Dekoration bis zum Eier bemalen konnte sich die Kleinen kreativ austoben. Zöpfe-flechten und Kinderschminken stand ebenso wie Ponyreiten auf dem Plan.

Für den großen Klassiker in der Osterbastelei haben die Feuerwehrfreunde viel Zeit investiert. Ganze vier Paletten Eier wurden ausgeblasen und der Inhalt zu einer Riesenportion Rührei verarbeitet. Geschmeckt hat es allen Beteiligten. Beim Frühlingsfest wurden auch andere Traditionen für das kommende Osterfest schon einmal im Voraus trainiert.

Wettrennen mit bunten Eiern

Eierlaufen und Eiertrudeln waren bei den kleinen Gästen ein großer Renner. Obwohl die Regeln für den Balancierakt auf dem Löffel ganz schnell vergessen wurden.

In einer Hand das bunte Ei, in der anderen der Löffel, entwickelte sich das Eierlaufen eher in ein Wettrennen. Eine Belohnung gab es trotzdem für alle Beteiligten.

Am frühen Abend ging das erste Krahner Frühlingsfest mit Bratwurst und Kaltgetränken zu Ende. Die nächste große Party ist aber schon im Veranstaltungskalender eingetragen. „Für August planen wir unser erstes Sommerfest mit einer Tanzveranstaltung im Festzelt“, kündigen die Feuerwehrfreunde an.

Von Christine Lummert

Ein Friedwald für Lehnin ist schon seit Jahren im Gespräch. Jetzt hat sich der Ortsbeirat für eine Fläche dafür entschieden. In Reckahn arbeiten Mitarbeiter des Bauhofes an einem neuen Urnenfeld.

15.04.2019

Die Verwandlung des einst maroden Renaissancebaus in Reckahn zu einem Konferenz- und Gemeindezentrum schreitet voran. Nun wurde bekannt, dass das Projekt rund 700.000 Euro teurer wird als geplant.

12.04.2019

Die Lehniner sagen immer noch Kaserne. Doch wo Fallschirmjäger ihren Dienst taten, ist heute ein wichtiger Umschlagplatz für Spargel aus Westbrandenburg. Daran ändert auch der Kälteeinbruch nichts.

12.04.2019