Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Kevin Bolz fehlt auf Kandidatenliste der SPD
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Kevin Bolz fehlt auf Kandidatenliste der SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 06.03.2019
Kevin Bolz Quelle: JACQUELINE STEINER
Kloster Lehnin

Die SPD-Kandidaten für den Gemeinderat von Kloster Lehnin bei den Kommunalwahlen am 26. Mai stehen fest. Spitzenkandidat ist der frühere langjährige Landtagsabgeordnete Andreas Kuhnert. Kuhnert saß bis 2015 insgesamt 25 Jahre im brandenburgischen Landtag.

Auf Listenplatz 2 folgt Udo Wernitz, der am 1. September auch als Direktkandidat für den Landtag antritt. Der Fraktionschef im Gemeinderat will künftig Windräder in Wäldern verhindern. „Da müssen wir einfach unbequem dran bleiben, das erwarten die Bürger von uns“, so Wernitz.

Auf Listenplatz 3 kandiert Silvana Schille aus Göhlsdorf, auf Platz 4 die Damsdorferin Kerstin Köchel. Lehnins Ortsvorsteher Frank Niewar tritt ebenso wieder an wie sein Michelsdorfer Amtskollege Steffen Dammann.

SPD bisher die stärkste Fraktion

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung beschlossen die Anwesenden eine Liste mit 16 Kandidaten. Der Gemeinderat von Kloster Lehnin umfasst 22 Sitze. Die stärkste Fraktion stellt die SPD mit den Vereinen der Freiwilligen Feuerwehren (FFwVE) und der Bürgernähe (BN) mit zehn Abgeordneten.

Die CDU stellt vier Gemeindevertreter und damit ebenso viele wie die Freien Bürger und Bauern. Die Linke hat drei Sitze inne.

Udo Wernitz, auch Direktkandidat für die Landtagswahl im Herbst, will auch wieder in den Kloster Lehniner Gemeinderat. Quelle: JACQUELINE STEINER

Damsdorfs Ortsvorsteher Kevin Bolz (parteilos) gehörte bisher zur SPD-Fraktion. Er kündigte an, bei den Kommunalwahlen für die CDU anzutreten. Bei der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend werde er dazu eine Erklärung abgeben, sagte Kevin Bolz der MAZ.

Jüngster Ortsvorsteher in Kloster Lehnin

Bolz ist mit 27 Jahren der jüngste Ortsvorsteher in Kloster Lehnin. Mit 24 Jahren trat er das Amt an und wurde damit Nachfolger von Uwe Brückner (parteilos), als dieser Bürgermeister von Kloster Lehnin wurde.

Die SPD gibt sich bürgernah und kündigt Transparenz und Offenheit an. Stark machen will sie sich in ihrem Wahlkampfprogramm für mehr Lärmschutz an der Autobahn 2, bessere Verkehrsanbindung, Ausbau der Kita- und Schullandschaft und weitere Wohngebiete.

Von Marion von Imhoff