Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Komparse für Krauses letzten Krimi gesucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Komparse für Krauses letzten Krimi gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 27.10.2014
Krause und Simon beim Dreh in Beelitzer Gassen. Quelle: dpa-Archiv
Beelitz

Im November heißt es für die Beelitzer Abschied nehmen: vom Dreh für "Polizeiruf 110" und von Horst Krause. Der 73-jährige wird dann ein letztes Mal als gleichnamiger Fernsehpolizist vor der Kamera stehen, danach geht sein Alter Ego in den Ruhestand. Krauses Kollegin Olga Lenski, gespielt von Maria Simon, wechselt indes im kommenden Jahr nach Frankfurt (Oder) und wird dort künftig grenzübergreifend mit einem polnischen Kollegen arbeiten, wie der RBB mitgeteilt hat.

Die gute Nachricht: Bei der filmischen Abschiedsfeier für "den Kollegen Krause" können die Beelitzer dabei sein. Die Produktionsfirma DOKfilm Potsdam sucht Komparsen, die unter anderem als Partygäste mit dem Polizeihauptmeister feiern. Für Interessenten, die als Komparsen mitmachen wollen, wird am Mittwoch in der Poststraße 15 (Beratungsraum) ein Casting veranstaltet. Als Honorar soll es pro Drehtag 55 Euro geben. Mehr Informationen zum geplanten Casting und Anmeldung unter 0176/64188754.

Vier Folgen in Beelitz

"Ikarus" ist fünfter und letzter Fall

Der fünfte und letzte gemeinsame Fall der beiden mit dem Titel "Ikarus" wird gerade gedreht. Zur Geschichte: Daniel, der Sohn von Martin Reef, Geschäftsführer der Solarfirma Helios AG und Freund von Horst Krause, wird schwer verletzt in einem Waldstück gefunden. Alles deutet darauf hin, dass er bei einem Looping aus einem Flugzeug gestürzt ist. Wie sich später herausstellt, war er mit seiner Freundin Aniela Krol im Flugzeug des Geschäftspartners seines Vaters in Polen unterwegs. Was zunächst wie ein schrecklicher Unfall aussieht, entpuppt sich im Laufe der Ermittlungen als Intrige und große Tragödie.

Laut Lähns laufen die Aufnahmen für den letzten Krause-Polizeiruf in Beelitz vom 10. bis 14. November. Über Einschränkungen werde rechtzeitig auf der Internetseite der Stadt www.beelitz.de informiert, verspricht Lähns. Beelitz hat bislang keine Dreh-Gebühren erhoben. Man sei "glücklich, dass unser Ort durch Dreharbeiten noch bekannter wird", hatte Knuth Ende 2013 der MAZ gesagt.

Von Claudia Krause

Potsdam-Mittelmark Hausbesitzer fühlen sich nach Wassereinbruch allein gelassen - Krahner Keller bröckeln

Was rund 50 Jahre funktionierte, ist seit 2009 gekappt. Nämlich eine unterirdische Ortsentwässerung entlang der Krahner Hauptstraße, die von Nordost nach Südwest in Richtung Plane verlief. Rückgebaut wurde der Unterlauf der Leitung im Zuge der Kreisstraßenerneuerung vor fünf Jahren. Seit dem stehen viele Keller unter Wasser.

30.10.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 27. Oktober - Jugendliche brechen Zigarettenautomaten auf

+++ Treuenbrietzen: Drei Jugendliche knacken einen Zigarettenautomaten und flüchten anschließend mit dem Fahrrad +++ Ziesar: Eine ausgelöste Alarmanlage verjagt Einbrecher +++ Ziesar/Beelitz: Die Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen durch +++

27.10.2014
Potsdam-Mittelmark Rentner in Ferch hat Zoff mit dem Bauamt - Keine Laube am Wochenendhaus erlaubt

Günther Stephan ist enttäuscht: Der geliebte Familientreff mit der Laube für die Enkel und der Haube für den Pool ist zerstört. Das Bauamt duldet keine Laube auf dem Wochenendgrundstück des Rentners. Der Kreis wirft dem Pächter Zersplitterung der Wochenendsiedlung in Ferch vor.

27.10.2014