Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark 75-Jähriger stellt Auto mit Gewehr vor Grundschule ab
Lokales Potsdam-Mittelmark 75-Jähriger stellt Auto mit Gewehr vor Grundschule ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 17.05.2018
Ein ähnliches Gewehr lag bei dem Mann im Auto. Quelle: Hmaag - CC BY-SA 3.0
Anzeige
Roskow

Gegen einen 75-jährigen Waffenbesitzer aus Roskow ist Anzeige erstattet worden. Der Mann hatte eine Bockdoppelflinte neben Patronen im Auto liegen lassen. Damit nicht genug, der Wagen war außerdem nicht abgeschlossen und parkte vor einer Grundschule. Polizisten entdeckten das Auto mit der gut sichtbaren Waffe bei einer Routinefahrt.

Als die Polizisten Waffen und Patronen sicherstellten, tauchte der Autobesitzer auf. Der 75-Jährige konnte belegen, dass er das Gewehr besitzen darf. Allerdings zeigte er sich bei der Belehrung der Polizisten uneinsichtig. Er setzte sich schließlich wütend in seinen Wagen und fuhr davon.

Folgenlos bleibt seine Unvorsichtigkeit nicht: Gegen den 75-JÄhrigen ist Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetzt erstattet worden. Außerdem soll überprüft werden, ob er weiterhin geeignet ist, Waffen zu führen.

Von MAZonline

Wo noch keine Maibäume stehen, werden die geschmückte Bäume jetzt zu Pfingsten gerichtet. Darunter gibt es Musik, Tanz und noch mehr Spektakel. Die MAZ gibt einen Überblick.

17.05.2018

Keine zwei Stunden nach dem Diebstahl eines nagelneuen Sattelschleppers hat die Polizei den Wagen samt Fahrer aus dem Verkehr gezogen – noch vor der polnischen Grenze. Kein Freispruch, aber der 58-Jährige aus Litauen darf nach sechs Monaten U-Haft wieder nach Hause.

17.05.2018
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel / Betrugsmasche - Dubioser Brief setzt Rentnerin unter Druck

Die Brandenburger Rechtsanwältin Heike Hase warnt davor, wie von Betrügern gefordert, Geld auf ein Konto in Bukarest zu überweisen. Eine dubiose Firma setzt Rentner unter Druck.

16.05.2018
Anzeige