Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Potsdam-Mittelmark: Polizei-Bericht vom 23. Juni 2016 Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Weil ein 21 Jahre alter Mitsubishi-Fahrer am Mittwoch einem leichten Stau ausweichen wollte, entschied er sich, an einer Nothaltebucht zwischen Langerwisch und der Autobahnanschlussstelle Michendorf zu wenden. Ein Motorradfahrer (53) konnte dem plötzlichen Manöver nicht mehr ausweichen. Er stürzte so schwer, dass er per Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden musste.

Voriger Artikel
Früherer DDR-Vize-Minister beigesetzt
Nächster Artikel
Ex-Bürgermeister beklagt schlechte Planung



Quelle: DPA

Langerwisch. Ein Mitsubishi-Fahrer (21) war am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 2 in Richtung Beelitz unterwegs. Zwischen dem Abzweig Langerwisch und der Autobahnanschlussstelle Michendorf entschloss er sich, wegen einer leichten Staubildung sein Fahrzeug an einer Nothaltebucht zu wenden und in Richtung Potsdam zurückzufahren. Ein Motorradfahrer konnte nicht mehr auf das Wendemanöver reagieren und prallte gegen den Frontbereich des Autos. Der 53-Jährige stürzte dabei so schwer, dass er per Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen werden musste. Der Mitsubishi-Fahrer wurde ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf über 20 000 Euro.

Ferch: Kleintransporter fährt auf Porsche auf

Ein Renault-Kleintransporter fuhr am frühen Donnerstagmorgen im Baustellenbereich zwischen dem Autobahndreieck Potsdam und der Anschlussstelle Ferch auf einen Porsche Cayenne aus Bochum auf. Beide Fahrzeuge kamen nach links von der Fahrbahn ab und prallten in die Mittelleitplanke. Dabei kippte der Transporter um. Durch Trümmerteile wurde auf der Gegenfahrbahn ein Tesla aus Vorpommern-Rügen beschädigt. Der Transporterfahrer (56) und die Porsche-Lenkerin (30) kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 27 000 Euro.

Kleinmachnow: Betrunkener Radfahrer auf Tour

Als Polizisten in der Nacht zum Donnerstag einen 21-Jährigen am Zehlendorfer Damm in Kleinmachnow kontrollierten, stellten sie bei einem Atemtest fest, dass der Teltower 1,71 Promille im Blut hatte. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Blutprobe entnommen.

Werder: Fahrzeugbrand durch technischer Defekt

Schreck für ein Ehepaar aus Derwitz: Als beide am Mittwochnachmittag vom Einkaufen kamen und der Mann den Wagen in der Garage abstellte, brannte plötzlich der Motor. Der 75-Jährige alarmierte sofort die Feuerwehr. Die Kameraden zogen das Auto aus der Garage, um ein Übergreifen der Flammen auf Garage und Haus zu vermeiden. Der Pkw brannte komplett aus. Wie sich herausstellte, war der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst worden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg