Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Krönung zum Kartoffelfest

Netzen Krönung zum Kartoffelfest

Zum 23. Kartoffelfest in Netzen wurden in der Kita Dreikäsehoch wieder die Kronen abgestaubt und neue Geschmeide aus Kartoffeln gebastelt. Johanna Stramka und Luca Benke, beide fünf Jahre alt, hatten in diesem Jahr die Ehre, den Lampionumzug, zur Musik der Märkischen Schalmeienkapelle Brandenburg, durch das Dorf anzuführen.

Netzen 52.3486401 12.6719818
Google Map of 52.3486401,12.6719818
Netzen Mehr Infos
Nächster Artikel
Nachfahren ehren Werner von Siemens

Johanna und Luca waren das Kartoffel-Königspaar.

Quelle: C. Lummert

Netzen. Zum 23. Kartoffelfest in Netzen wurden in der Kita Dreikäsehoch wieder die Kronen abgestaubt und neue Geschmeide aus Kartoffeln gebastelt. Johanna Stramka und Luca Benke, beide fünf Jahre alt, hatten in diesem Jahr die Ehre den Lampionumzug, zur Musik der Märkischen Schalmeienkapelle Brandenburg, durch das Dorf anzuführen und als Höhepunkt auf dem Festplatz den ersten Tanz aufs Parkett zu legen. Als Lohn für die anstrengende Regierungsarbeit gab es Geschenke von Jens Wiedecke, dem Vorsitzenden des Netzener Feuerwehrvereins.

Das traditionsreiche Kartoffelfest kommt bald in die Regionen, in denen die Mama oder der Papa des aktuellen Kartoffelkönigspaares während ihrer Kita-Zeit vielleicht auch schon mal die in jedem Jahr weitergereichten Kronen auf dem Kopf hatten. In der Netzener Kita liegen auch die Anfänge des Festes, das vom Netzener Feuerwehrverein organisiert wird. Auf dem Kitagelände wurde in den Anfangsjahren auch ein kleines Feuer entzündet, um bei den kälter werdenden Temperaturen zu wärmen. Mit dem Umzug auf den Festplatz konnten aber nicht nur die Besucherzahlen sondern auch der Holzstoß wachsen, der mit dem Einbruch der Dunkelheit entzündet wurde.

Vor dem Tanz im Festzelt genossen die Besucher wieder die kulinarischen Spezialitäten von einer Speisekarte, die sich rund um die Erdfrüchte drehte. Insgesamt wurden 70 Kilogramm Kartoffeln frisch zu Kartoffelsuppe, Kartoffelpuffern und Ofenkartoffeln verarbeitet und beim Schälen von sieben Kilogramm Zwiebeln mussten die Damen des Feuerwehrvereins den Tränen freien Lauf lassen.

Für die Kinder war das Kartoffelfest der Höhepunkt auf den sie sich mit einem bunten Programm vorbereitet haben. Es wurde mit Kartoffeldruck gebastelt, herbstliche Lieder gesungen und Geschichten vorgelesen. Nach dem Erntedankgottesdienst besuchten die Kinder das Gotteshaus und durften die gespendeten Lebensmittel mit in ihre Kitaküche nehmen. Gemeinsam wurde dann Apfelkuchen gebacken und Obstsalat geschnipselt.

„Mit einem Blick auf die Kinder der Kita Dreikäsehoch und die Netzener Familien wollen wir in den Nachmittagsstunden des 19. Novembers ein neues Familienfest organisieren“, sagte Jens Wiedecke.

Von Christine Lummert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg