Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Krönung zum Kartoffelfest
Lokales Potsdam-Mittelmark Krönung zum Kartoffelfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 16.10.2016
Johanna und Luca waren das Kartoffel-Königspaar. Quelle: C. Lummert
Anzeige
Netzen

Zum 23. Kartoffelfest in Netzen wurden in der Kita Dreikäsehoch wieder die Kronen abgestaubt und neue Geschmeide aus Kartoffeln gebastelt. Johanna Stramka und Luca Benke, beide fünf Jahre alt, hatten in diesem Jahr die Ehre den Lampionumzug, zur Musik der Märkischen Schalmeienkapelle Brandenburg, durch das Dorf anzuführen und als Höhepunkt auf dem Festplatz den ersten Tanz aufs Parkett zu legen. Als Lohn für die anstrengende Regierungsarbeit gab es Geschenke von Jens Wiedecke, dem Vorsitzenden des Netzener Feuerwehrvereins.

Das traditionsreiche Kartoffelfest kommt bald in die Regionen, in denen die Mama oder der Papa des aktuellen Kartoffelkönigspaares während ihrer Kita-Zeit vielleicht auch schon mal die in jedem Jahr weitergereichten Kronen auf dem Kopf hatten. In der Netzener Kita liegen auch die Anfänge des Festes, das vom Netzener Feuerwehrverein organisiert wird. Auf dem Kitagelände wurde in den Anfangsjahren auch ein kleines Feuer entzündet, um bei den kälter werdenden Temperaturen zu wärmen. Mit dem Umzug auf den Festplatz konnten aber nicht nur die Besucherzahlen sondern auch der Holzstoß wachsen, der mit dem Einbruch der Dunkelheit entzündet wurde.

Vor dem Tanz im Festzelt genossen die Besucher wieder die kulinarischen Spezialitäten von einer Speisekarte, die sich rund um die Erdfrüchte drehte. Insgesamt wurden 70 Kilogramm Kartoffeln frisch zu Kartoffelsuppe, Kartoffelpuffern und Ofenkartoffeln verarbeitet und beim Schälen von sieben Kilogramm Zwiebeln mussten die Damen des Feuerwehrvereins den Tränen freien Lauf lassen.

Für die Kinder war das Kartoffelfest der Höhepunkt auf den sie sich mit einem bunten Programm vorbereitet haben. Es wurde mit Kartoffeldruck gebastelt, herbstliche Lieder gesungen und Geschichten vorgelesen. Nach dem Erntedankgottesdienst besuchten die Kinder das Gotteshaus und durften die gespendeten Lebensmittel mit in ihre Kitaküche nehmen. Gemeinsam wurde dann Apfelkuchen gebacken und Obstsalat geschnipselt.

„Mit einem Blick auf die Kinder der Kita Dreikäsehoch und die Netzener Familien wollen wir in den Nachmittagsstunden des 19. Novembers ein neues Familienfest organisieren“, sagte Jens Wiedecke.

Von Christine Lummert

In Werder ist am Samstagabend das zwölfte Kneipenfest mit einer guten Mischung aus Oldies, Blues, Folk und Rock über die Bühne gegangen. Insgesamt acht Lokale haben sich an der Partynacht beteiligt und konnten sich über großen Andrang freuen. Der Veranstalter legte großen Wert darauf, Bands aus der Region ein Podium zu bieten.

16.10.2016

Für die Ruhlsdorfer ist das Oktoberfest wie ein großes Familientreffen. Und in diesem Jahr wurde es zum 20. Mal gefeiert. Mit dabei zwei echte Stars der Volksmusik: Marianne und Michael. Und die Beiden rissen das Publikum mit ihren Lieder, Charmen und Witz von den Sitzen.

16.10.2016

Das ehemalige Elektrizitätswerk von Ziesar konnte jetzt einen besonderen Geburtstag feiern. Am 9. September 1906 wurde in der Stadt Ziesar das erste Mal der elektrische Strom für den Gebrauch eingeschaltet. Die damalige Stadtverordnetenversammlung entschloss sich, für die Ziesaraner Handwerker eine Kraftquelle zu schaffen. Eine spannende Geschichte begann.

16.10.2016
Anzeige