Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Künstlerin aus Geltow entwirft 20-Euro-Münze

Numismatik Künstlerin aus Geltow entwirft 20-Euro-Münze

Nach der „Lutherrose“ hat Adelheid Fuss es mit einem weiteren Entwurf in die Ordner der Münzsammler geschafft. Die Bildhauerin und Grafikerin aus Geltow (Potsdam-Mittelmark) setzte sich mit ihrem Design für die 20-Euro-Münze zum Thema „50 Jahre Deutsche Sporthilfe“ durch. Beide Münzen wurden in diesem Monat ausgegeben.

Voriger Artikel
Zirkus-Nachwuchs aus der Waldorfschule
Nächster Artikel
Einigung und Entrüstung zur Gesamtschule

Die 20-Euro-Münze wurde von der Geltower Künstlerin Adelheid Fuss designt.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Geltow. Die Bildhauerin und Grafikerin Adelheid Fuss aus Geltow konnte sich erneut mit einem Münzentwurf durchsetzen. Anfang des Monats ist eine von ihr designte 20-Euro-Gedenkmünze zum Thema „50 Jahre Deutsche Sporthilfe“ ausgegeben worden. Etwa 900 000 Stück wurden beim Bayerischen Hauptmünzamt in München geprägt. Eine Münze aus Silber wiegt 18 Gramm und hat einen Durchmesser von 32,5 Millimeter. Das geht aus den numismatischen Daten hervor.

Wie berichtet, stammt auch die „Lutherrose“ – die erste 50-Euro-Goldmünze der Bundesrepublik Deutschland, von Adelheid Fuss. Diese Münze wurde in der vergangenen Woche ausgegeben. Sammler bezahlen für die Münze laut der offiziellen Verkaufstelle für Sammlermünzen (VfS) rund 330 Euro. Die Bestellfrist endete bereits am 11. Mai.

Die Lutherrose

Die Lutherrose.

Quelle: BADV

Die Jury begründete die Wahl für den Entwurf der Geltower Künstlerin für die 20-Euro-Gedenkmünze wie folgt: „Der Entwurf greift das Laufen als die klassische Sportart auf. Er zeichnet sich durch eine sehr harmonische Gestaltung beider Münzseiten und die besonders filigrane Ausarbeitung aus.“ Anlass für das Thema der Münze ist, dass die Stiftung Deutsche Sporthilfe in den vergangenen Jahrzehnten mehr als 409 Millionen Euro in die Förderung von jungen Talenten und Spitzenathleten gesteckt hat. Die sei gut angelegtes Geld, weil der Sport in seiner Vorbildfunktion viele Facetten hat, die die Gesellschaft bereichern, heißt es in der Erklärung weiter. Daher stehen auf dem Rand der Münze die Worte „Leistung. Fairplay. Miteinander.“ geschrieben.

Adelheid Fuss in ihrem Atelier

Adelheid Fuss in ihrem Atelier.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Im Herbst vergangenen Jahres hatte Adelheid Fuss, die seit drei Jahren in Geltow lebt, erfahren, dass ihr Entwurf für die 50-Euro-Münze zum Lutherjahr den Zuschlag bekommen hat. Das Geldstück zeigt auf der einen Seite die Lutherrose, die Martin Luther ab 1530 als Siegel für seine Briefe verwendete, und auf der anderen Seite den Adler der Bundesrepublik. Derzeit stellt die Künstlerin in der Galerie von Sybille Nütt in Dresden aus.

Von Luise Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg