Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Michelsdorf: Kultur- und Heimatverein gegründet
Lokales Potsdam-Mittelmark Michelsdorf: Kultur- und Heimatverein gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 05.12.2018
Britta Wenzke (v.l.), Manfred Meske und Katja Leichsenring sind bei der Gründungsveranstaltung einstimmig in den Vorstand des neuen Vereins gewählt worden. Quelle: Christine Lummert
Michelsdorf

Die Michelsdorfer wollen den Schwung der 825-Jahr-Feier mit in die Zukunft nehmen. Das große Fest des Sommers war ein voller Erfolg und hat in den vielen Monaten der Organisation die Dorfbewohner enger zusammenrücken lassen. „Es wäre schade, wenn dieser Enthusiasmus langsam wieder einschlafen würde“, sagte Ortsvorsteher Steffen Dammann.

Deshalb wurde jetzt eine Verein ins Leben gerufen, unter dessen Schirm sich die Fäden des entstandenen Netzwerkes fester spannen sollen. Bettina Tonn, von Berufs wegen auch Expertin für Satzungsrecht und zugleich Vorstandsmitglied im Förderverein der Lehniner Schule, leistete mit der Erarbeitung einer ersten Satzung Geburtshilfe bei der Gründungsveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus.

Förderung aller Generationen

Etwa 35 Einwohner waren dabei, als die Ziele des neu zu gründenden Kultur- und Heimatvereins Michelsdorf vorgestellt wurde. Der Verein will sich künftig um alle Generationen kümmern. Die Förderung der Kinder und Jugendlichen im Ort ist deshalb genauso im Vereinsstatut festgeschrieben wie die Unterstützung der Senioren. Die Bereiche Kunst und Kultur sowie Heimatkunde und Heimatpflege sollen ebenfalls unter dem Dach des neuen Vereins gefördert werden.

Die Michelsdorfer müssen nichts neu erfinden, um all den aufgezählten Vereinszwecken gerecht zu werden. „Unser Ziel ist es ja gerade, bereits bestehende Zusammenschlüsse und Veranstaltungen unter einem Dach zu vereinen und allen einen verlässlichen Rahmen zu geben“, sagte Dammann.

Ehrenamtler organisieren Kaffeenachmittage für Senioren

So kümmert sich eine Gruppe von Ehrenamtlern um die Organisation der regelmäßigen Kaffeenachmittage und Feste für die Senioren. Für die Kinder wird seit einigen Jahren immer ein großes Sommerfest auf die Beine gestellt. Für den traditionellen Umzug mit geschmückten Wagen zum Erntedankfest sind engagierte Dorfbewohner zuständig, die sich in der Interessengruppe Pro Michelsdorf zusammengefunden haben.

Anlässlich der 825-Jahr-Feier ist eine Gruppe entstanden, die eine Chronik zur Ortsgeschichte verfasst hat. Enthusiastische Theaterspieler haben beim Dorfjubiläum ihre viel beklatschte Premiere gefeiert und beginnen jetzt die Proben für das nächste Stück.

Traditionen leben weiter

Die Damen der Mandolinengruppe halten genau wie der Männergesangsverein und der Feuerwehrverein eine große Tradition aufrecht, sind aber bisher nicht als Verein organisiert. „Als Verein geht aber vieles leichter“, sagte Roland Bellin. Der Michelsdorfer sprach als Vorsitzender des Lehniner Carnevalsvereins aus Erfahrung. „Nur als Verein kann man sich um Fördermittel bewerben, zum Beispiel für Kostüme, Requisiten, neue Instrumente oder bestimmte Veranstaltungen.“

Die Idee für den neuen Kultur- und Heimatverein überzeugte 25 Michelsdorfer, die als Gründungsmitglieder die Satzung unterzeichneten. Bei der anschließenden Wahl zum ersten Vorstand herrschte Einstimmigkeit. Als Vorsitzende soll Katja Leichsenring zusammen mit Stellvertreter Manfred Meske und Schatzmeisterin Britta Wenzke die Vereinsarbeit anschieben. „Es ist schön, dass mit dem neuen Verein ein frischer Wind in eingefahrene Strukturen kommt und das Gemeinschaftsgefühl im Ort gestärkt wird“, sagte die neue Vorsitzende.

Von Christine Lummert

Tag 2 gegen den Lkw-Fahrer, der 2017 zwei Feuerwehrleute auf der A 2 bei Lehnin fahrlässig getötet haben soll, endet ohne Urteil. Das soll nun am 13. Dezember fallen. Zuvor sagten Überlebende aus und berichteten von ihren erschütternden Erlebnissen.

06.12.2018

Etwas ist faul am Ortsrand. Das Wasser des Schampgrabens sieht ungesund aus. Nach Bürgerhinweisen sind die Behörden alarmiert. Eine Probe wurde gezogen. Das Ergebnis wird kommende Woche erwartet.

05.12.2018

Wieder hat es auf der Autobahn 2 gekracht. Nach einem Auffahrunfall mit einem Lkw ist der Fahrer eines Kleintransporters eingeklemmt worden. Es gibt erste Erkenntnisse zur Unfallursache.

05.12.2018