Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kurierfahrzeug auf die Seite gekippt
Lokales Potsdam-Mittelmark Kurierfahrzeug auf die Seite gekippt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 10.05.2017
Rettungskräfte im Großeinsatz am frühen Mittwochnachmittag nach einem Unfall am A 9-Anschluss bei Niemegk. Quelle: FFW Niemegk
Anzeige
Niemegk

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 102 ist am frühen Mittwochnachmittag der Fahrer eines Paketdienstes schwer verletzt worden. Der 25-jährige Berliner wollte gegen 14.45 Uhr – von der Autobahn 9 aus Richtung Berlin kommend – nach links auf die B 102 auffahren. Dabei übersah er offenbar einen in Richtung Niemegk fahrenden Toyota-Pickup. Dieser krachte in die Fahrertür des Ford-Transporters. Der Kleinbus kippte daraufhin auf die rechte Seite. Mitarbeitern der Straßenmeisterei gelang es als Ersthelfer, den Kurierfahrer aus dem umgestürzten Unfallwagen zu befreien. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus nach Bad Belzig. Ein zunächst angeflogener Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Der Fahrer des Toyota blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Der Fahrer dieses Transporters wurde schwer verletzt und der Wagen stark beschädigt. Polizisten ermitteln zum Unfallhergang. Quelle: Thomas Wachs

Die Bundesstraße 102 war für circa 20 Minuten voll und später halbseitig gesperrt. Es kam zu leichten Staus in alle Richtungen. Gegen 16 Uhr konnte der Verkehr wieder ungehindert fließen. Beide am Unfall beteiligten Wagen mussten abgeschleppt werden.

Von Thomas Wachs

Die Bläserklasse in Ziesar hat gewirkt: Felix Lodwig und Tom Lukas Weinberg (14) bereichern seit einem Jahr das Blasorchester Görzke und sind begeistert. „Wir sind wie eine große Familie“, schwärmen sie. Am Sonntag gibt es das Muttertagskonzert.

13.05.2017

Bowlingkugeln, Teile von Grabsteinen und Betonbrocken: In den blauen Papiertonnen landen immer wieder gefährliche Fremdstoffe. Spraydosen haben kürzlich in einem Sammelfahrzeug ein Feuer ausgelöst. Tendenz steigend.

13.05.2017

Zwei umsichtige Schutzpolizisten der Inspektion Brandenburg an der Havel haben einem Biber am Dienstagmorgen in Tieckow vermutlich das Leben gerettet. Der streng geschützte Nager befand sich direkt neben der derzeit stark befahrenen Alten Tieckower Straße.

10.05.2017
Anzeige