Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Beelitzer Laga-Rundgang fällt Wärme zum Opfer
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitzer Laga-Rundgang fällt Wärme zum Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 03.07.2015
Der Beelitzer Wasserturm als Wasserfall soll einer der Attraktionen für eine Landesgartenschau sein. Im Bild ist das Wahrzeichen bei einem Testlauf für das Projekt zu sehen. Quelle: Hans-Peter Möller
Anzeige
Beelitz

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen an diesem Wochenende muss der für Samstag, 4. Juli, geplante öffentliche Rundgang zu den potenziellen Gartenschau-Standorten in Beelitz leider verschoben werden. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Neuer Termin ist jetzt der 25. Juli, ebenfalls um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist am Beelitzer Wasserturm.

„Da der Spaziergang größtenteils unter freiem Himmel durch die Wiesen führt, wären die prognostizierten Temperaturen von bis zu 38 Grad für viele Teilnehmer mit Sicherheit zu strapaziös“, sagte Stadtsprecher Thomas Lähns. Das Strategieteam zur Vorbereitung der Bewerbung um die Landesgartenschau 2019 bittet daher um Verständnis bei allen, die sich auf den Rundgang gefreut haben. „Wir hoffen, dass auch der neue Termin für möglichst viele Interessenten passt“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Beelitz ist einer von drei Kommunen, die sich um die Austragung der Landesgartenschau in vier Jahren beworben haben und in die Endrunde gekommen sind. Neben Beelitz ist auch noch Spremberg (Spree-Neiße) und Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) im Rennen.

Von Jens Steglich

Potsdam-Mittelmark Ministerium prüft Anbindung von Stahnsdorf - Bekenntnis zur S-Bahn bis Stahnsdorf

Die S-Bahn und das Fahrrad spielten am Donnerstag die Hauptrollen bei einer Verkehrskonferenz in Kleinmachnow. Dort forderte der Kreistagsabgeordnete Gerhard Enser (CDU) die Kommunen der TKS-Region zu einem klaren, gemeinsamen Bekenntnis für eine Verlängerung der S-Bahn bis Stahnsdorf auf. Für das Projekt sind die Chancen gestiegen.

02.07.2015

Nach dem Kita-Streik im Mai auch in Einrichtungen der Gemeinde Schwielowsee, stehen die Chancen für die Eltern in der Region auf Rückerstattung gezahlter Gebühren nicht schlecht. Einen Rechtsanspruch gibt es für die Eltern nicht. Doch Schwielowsees Gemeindevertreter schließen eine Auszahlung an die Familien nicht aus.

05.07.2015
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 2. Juli - Kaninchen verbrennen im Stall

+++ Kleinmachnow: Kaninchen verbrennen im Stall +++ Kleinmachnow: Zwei Radunfälle innerhalb weniger Minuten +++ Stahnsdorf: Motorrad gestohlen +++ Teltow: Berüchtigter Ladendieb mit sechs Flaschen Champagner erwischt +++

02.07.2015
Anzeige