Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Asyl-Hotel: Kreis wartet Ausgang des Streits ab

Bis zur Klärung der Verhältnisse keine Flüchtlingsunterbringung Asyl-Hotel: Kreis wartet Ausgang des Streits ab

Der Kreis Potsdam-Mittelmark will den Ausgang des Rechtsstreits um das Michendorfer Sensconvent-Hotel abwarten. „Bis die Verhältnisse nicht geklärt sind, werden wir in dem Hotel keine Flüchtlinge unterbringen“, sagte Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert. Von einer Kündigung des Vertrags zur Unterbringung von Flüchtlingen ist derzeit aber keine Rede.

Michendorf 52.3127264 13.026067
Google Map of 52.3127264,13.026067
Michendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Juristin tritt Nachfolge von Gertrud Meißner an

Das Sensconvent-Hotel in Michendorf ist zum Streit-Objekt geworden.

Quelle: Christel Köster

Michendorf. Ins Michendorfer Sensconvent-Hotel werden in der nächsten Zeit wohl keine Asylsuchenden einziehen. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark will den Ausgang des Konflikts zwischen dem derzeitigen Hotel-Pächter und dem Insolvenzverwalter jetzt erst einmal abwarten. „Bis die Verhältnisse nicht geklärt sind, werden wir in dem Hotel keine Flüchtlinge unterbringen“, sagte Kreissprecher Kai-Uwe Schwinzert. Von einer Aufkündigung des Mietvertrags, den der Kreis für das Hotel abgeschlossen hat, ist bislang aber keine Rede. „Es gibt zwei Varianten: Einigen sich die Streitparteien, kann der Mietvertrag zum Tragen kommen. Wenn nicht, dann müssen wir wohl über andere Alternativen nachdenken“, so Schwinzert. Der Kreis hat mit dem neuen Eigentümer der Immobilie, der Kölner Objektgesellschaft Brandenburg 1 GmbH, einen Vertrag für viereinhalb Jahre abgeschlossen. Der Hotel-Pächter erfuhr nach eigenen Angaben durch Presseanrufe davon und fühlt sich übergangen. Sein Pachtvertrag war kurz vor dem Eigentümerwechsel vom Insolvenzverwalter wegen Mietrückständen gekündigt worden. Der Pächter will sich juristisch gegen die Kündigung wehren. Er hatte einige Zeit vorher einen Vergleichsvorschlag unterbreitet, der nach Angaben des Insolvenzverwalters „bei der finanzierenden Bank“ keine Zustimmung fand. Er sei zu gering gewesen. Der jetzige Betreiber hatte das Hotel vor gut drei Jahren gepachtet und im April 2012 neu eröffnet. Der damalige Eigentümer, der Medico 41 Fonds, meldete im März 2015 Insolvenz an. So kam der Insolvenzverwalter ins Spiel.

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) zeigte sich entsetzt, „dass der Landkreis jetzt dafür verantwortlich gemacht werden soll, dass in Michendorf Arbeitsplätze vernichtet würden“. Insolvenzen und daraus entstehende Konsequenzen auf den Landkreis abzuwälzen, sei „jenseits des guten Geschmacks“, so Blasig.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg