Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Laster kracht in Schilderwagen

Unfallserie auf der A9 Laster kracht in Schilderwagen

Schwarzer Donnerstag auf der Autobahn 9: Bei drei Unfällen wurden zwei Personen verletzt. Rettungskräfte waren zeitgleich an mehreren Einsatzstellen gefordert. Unter anderem krachte ein Kleinlaster auf einen Schilderwagen und ein Pkw auf einen Lastzug, der flüssigen Bitumen geladen hatte.

Voriger Artikel
Volles Programm im Wohnheim Benken
Nächster Artikel
Landrat bekennt sich zu Bad Belzig

Ein Laster krachte auf der A9 in einen Schilderwagen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Quelle: Julian Stähle

Beelitz. Bei einer Unfallserie mit Lastwagen und Pkw auf der Autobahn 9 sind am Donnerstag zwei Personen leicht verletzt worden. Um 13.30 Uhr war zunächst ein Kleinlastwagen einer Hamburger Autovermietung ungebremst auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei geprallt. Dieser sicherte zwischen den Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten Mäharbeiten ab. Der Unfallverursacher und auch der 25 Jahre alte Fahrer des Schilderwagens wurden bei der Kollision leicht verletzt. Die Männer kamen zur weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. Zwei Spuren der A 9 wurden gesperrt, bis Feuerwehrleute aus Beelitz und Fichtenwalde auslaufendes Öl beseitigt hatten.

Etwas später am Nachmittag ereignete sich im gleichen Abschnitt der Autobahn ein weiterer Auffahrunfall. Gegen 16.10 Uhr fuhr eine 74 Jahre alte Frau mit einem Opel beim Fahrspurwechsel gegen einen Lastzug. Dieser hatte in seinem Tankauflieger mehrere Tonnen flüssigen Bitumens geladen. Personen wurden nicht verletzt. Der Transporter wurde bei der Kollision nur leicht beschädigt. Die flüssige Ladung trat somit nicht aus. Jedoch entstanden an den beiden beteiligten Fahrzeugen Sachschäden in Höhe von einigen tausend Euro.

Rettungskräfte im A9-Einsatz bei Linthe

Rettungskräfte im A9-Einsatz bei Linthe

Quelle: FFW Niemegk

Zur gleichen Zeit waren Rettungskräfte zudem bei einem dritten Unfall nahe der Anschlussstelle Brück/Linthe in Fahrtrichtung Berlin gerufen worden. Dort war gegen 16 Uhr aus ungeklärter Ursache ein Skoda mit einem BMW kollidiert. Die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt. Ein Audi, der über Trümmerteile der Unfallwagen fuhr, wurde ebenfalls beschädigt. Feuerwehrleute aus Niemegk sicherten die Einsatzstelle, banden ausgelaufene Betriebsstoffe und beräumten die Fahrspuren. Für den gegen 17.15 Uhr beendeten Einsatz wurden zwei Fahrspuren gesperrt. Dies führte kurzzeitig zum Stau.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg